Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

IGR freut sich auf neuen Boden und neue Bande

Der Boden der Dreifach-Sporthalle Hackenberg in Remscheid Lennep hat in den vergangenen 20 Jahren viel aushalten müssen. Die Unterkonstruktion ist angegriffen und die Linierung teilweise kaum noch zu erkennen. Schlecht für den Rollsport in Remscheid und die IGR, deren Trainingsstützpunkt die Halle ist. Zusammen mit der „normalen“ Hallennutzung durch Schulen und Sportvereine ergab sich eine besonders intensive Belastung, die schon vor einigen Jahren auch den Wunsch nach einer neuen Rollhockeybande laut werden ließ. Zum einen wegen des hohen Erhaltungsaufwandes der alten Bande (deren Einzelteile sind bis zu 100 Kilogramm schwer und lassen sich nicht „mal eben so“ versetzen), zum anderen, um mit einer wesentlich leichteren und modernen Bande die Trainingsintensität zu erhöhen und die Qualität zu steigern. Diese Doppel-Sanierung wird in der kommenden Woche beginnen. Das berichteten bei einem Ortstermin Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz, Sportdezernent Thomas Neuhaus und Markus Dobke, der im städtischen Sportamt für die Sportplanung und Sportförderung zuständig ist.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Lothar Kaiser am :

Liebe Leserinnen und Leser, ein Klick auf das kleine Icon links oben im Bild, und Sie können den Waterbölles mit seinen mittlerweile 625 Videos auf YouTube abonnieren. Das bringt Ihnen bei den Videos einen deutlichen Informationsvorsprung. Derzeit hat Waterbölles auf YouTube 497 Abonnenten und verzeichnete mit diesen bislang insgesamt 508.083 Aufrufe. Bei 1.000 Abonnenten kann der Waterbölles mit seinen Videos auch Werbeeinnahmen erzielen. Diese würden üer "seine" Stiftung dann gemeinnützigen Projekten in Remscheid zugute kommen.

Stadt Remscheid am :

Gute Nachrichten von der Sporthalle Hackenberg. Nach einem gemeinsamen Termin zwischen dem Fachdienst Sport und Freizeit, dem Gebäudemanagement und der beauftragten Spezialfirma für die Sanierung des Hallenbodens in der Sporthalle Hackenberg ist die Nutzung der sanierten Halle wieder freigegeben worden. Trotz der teilweise abgeblätterten Lackschicht ist die Nutzung der Halle nach Einschätzung der Experten uneingeschränkt möglich, da der neue Hallenboden selbst vollkommen in Ordnung ist und auch ohne diese zusätzliche Lackschicht genutzt werden kann. Im Zuge der Gewährleistung wurde mit der Spezialfirma vereinbart, dass die Lackschicht kurz vor den Winterferien erneuert wird, um über die Schließzeit im Winter eine wesentlich längere Trocknung zur ermöglichen als empfohlen wird. Durch diese Terminierung wird weiterer Unterrichts- und Wettkampfausfall minimiert. Die Vereine und Schulen wurden über die Vereinbarungen bereits informiert. Die Halle ist ab 1. Oktober auch wieder für den Sportunterricht der Schulen freigegeben.

Chronist am :

Aus der Mitteilung der Verwaltung zur Sitzung des Sportausschusses am 20. November: "In Absprache mit Schulen und Vereinen konnten die Arbeiten durch die beauftragten Fachfirmen so organisiert werden, dass die Wiedereröffnung nach nur achtwöchiger Bauzeit zum 30. September erfolgen konnte. Bedauerlicherweise musste nach der Wiedereröffnung festgestellt werden, dass die zusätzlich aufgebrachte Schutzschicht (sogenannte Opferschicht) sich vom Unterboden löst und zu erheblichen Beeinträchtigungen, insbesondere beim Rollhockeysport, führt. Die beauftragte Firma hat die fehlerhafte Aufbringung der Opferschicht als Mangel anerkannt; mit ihr wurde zunächst vereinbart, dass zum 18. Derzember eine erneue Aufbringung erfolgen soll, um die Zeit über die Winterferien zum ausreichenden Aushärten der Schicht zu nutzen. Zwischenzeitlich wurde auch nochmal eine Erneuerung der Schicht zu einem früheren Zeitpunkt in Erwägung gezogen und eine entsprechende Anfrage an die Vereine gerichtet. Das Votum der Vereine war aber es bei dem vereinbarten Termin vom 18.12. zu belassen, um einen weiteren Trainingsausfall zu verhindern. Die neuen Bandenelemente wurden passgenau geliefert und stellen eine erhebliche Erleichterung bei Auf – und Abbau dar. Zudem sind damit alle Unfallgefahren beseitigt."

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!