Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Keine Teilnahme ohne Ticket gilt generell

Auch in diesem Jahr wird es in Remscheid wieder „Wochen der älteren Generation“ geben, und zwar vom 31. August bis 14. September. Aber: „Was heißt hier eigentlich ‚ältere‘?“, fragt Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz im Vorwort der kleinen Programmbroschüre, die jetzt an vieren öffentlichen Stellen in der Stadt ausgelegt wird. „Natürlich geht es in der Woche um Themen von Menschen in unserer Stadt, die zumeist das Berufsleben abgeschlossen und die Kinder ‚aus dem Haus‘ haben. Aber jeder sollte sich davor hüten, diese Generationen zu unterschätzen. Sie sind in vielen Organisationen nach wie vor diejenigen, die die Arbeit stemmen und für den Zusammenhalt sorgen. Sie engagieren sich und zeigen, dass Remscheid ihre Stadt ist. Und dennoch, gleichzeitig wäre es unverantwortlich, sich nicht auch mit Themen zu befassen, die im Alter auf jede/n von uns zukommen. Die Wochen für die ältere Generation beinhalten alles: Von der fröhlichen Begegnung bis zur Diskussion um ernste Themen.“ Der Dank des OB gilt allen, die an der Vorbereitung und Durchführung des vielfältigen Programms sind, vor allem den Mitgliedern des Seniorenbeirates.

Die Erfahrungen aus dem vergangenen Jahr haben den ehrenamtlichen Helfern gezeigt, dass wohl der richtige Weg ist, um möglichst viele Seniorinnen und Senioren zu erreichen. Deshalb wird die Ticketausgabe beibehalten: Am ersten Anmeldetag, dem 7. August, werden nur persönliche und keine telefonischen Anmeldungen entgegennehmen. In der neuen Programmbroschüre sucht man deshalb auch die Telefonnummer des Seniorenbüros vergeblich. Die Ausgabe soll um 9.30 Uhr beginnen damit auch die Besitzer vom Ticket 2000 rechtzeitig vor Ort sein können. Pro Person werden nicht mehr als zwei Tickets für eine Veranstaltung ausgeben. „Keine Teilnahme ohne Ticket!“ gilt für alle Veranstaltungen, also auch die kostenfreien. Ausgenommen davon ist lediglich die Eröffnungsveranstaltung am Samstag, 31. August, von 14 bis ca. 17 Uhr im VHS-Saal, Elberfelder Str. 32. Die Anmeldung hierzu erfolgt telefonisch bei der Volkshochschule unter Tel. RS 16-3491. Diesen bunten Nachmittag bei Kaffee und Kuchen wird der Frauenchor Ehringhausen musikalisch begleiten. Eintritt: sechs €. Die Zahl der Teilnehmer ist auf 80 begrenzt.

Nachfolgend die weiteren Programmpunkte der „Wochen der älteren Generation 2019“:
 

Montag, 2. September, 10 bis ca. 13 Uhr
Besichtigung des H2O
Ort: H2O Remscheid, Hackenberger Str. 109, 42897 Remscheid
Erläuterung: So haben Sie Remscheids großes Erlebnisbad noch nie gesehen. Im Rahmen der Wochen der älteren Generation haben Sie Gelegenheit, bei einer Führung durch das Bad, die Technik, die das erfolgreiche Schwimmbad am Laufen hält, kennen zu lernen. Anschließend gibt es einen kleinen Imbiss im Schwimmbadrestaurant. Eintritt: frei. (begrenzt auf 20 Teilnehmer)

Dienstag, 3. September, 15 bis ca. 17 Uhr
Bergische Kaffeetafel im Seniorenbüro
Ort: Seniorenbüro der Stadt Remscheid, Markt 13,
Der Seniorenbeirat lädt ein zur Bergischen Kaffeetafel „Plausch und Plunder“. Ein gemütliches Zusammensein im altbergischen Stil mit einer Kaffeetafel, wie sie früher üblich war und bergischen „Dönekes“ in Platt und Hochdeutsch, vorgetragen von Bärbel Dubalski, Horst Kalckert und Alexander Dubalski. Eintritt: fünf € für einen Verzehrgutschein im Wert von 16 €. (begrenzt auf 30 Teilnehmer)

Mittwoch, 4. September, 18,45 Uhr
Bergische Symphoniker
Ort: Teo Otto Theater, Konrad-Adenauer-Straße 31-33,
Einführungsvortrag zum 1. Philharmonischen Konzert mit anschl. Konzert „Aufbruch in eine neue Welt“
Richard Wagner (1813 – 1883) Ouvertüre aus der Oper „Rienzi“Ludwig von Beethoven (1770 – 1827) Konzert für Klavier und Orchester Nr 2 B-Dur op. 19
Antonin Dvořák (1841 – 1904) Symphonie Nr. 9 eMoll op.95 „Aus der Neuen Welt“.
Eintritt: 10€. (begrenzt auf 50 Teilnehmer)

Donnerstag, 5. September, 15 bis ca. 16 Uhr
Konzert des Ostpreußenchors
Ort: Altenpflegezentrum „Der Wiedenhof“, Wiedenhofstr. 7,
Als „Singgruppe Ostpreußen“ hatten die Sänger Anfang der 50er Jahre begonnen. 1954 wurde daraus der Ostpreußenchor. Heute ist der Chor ein fester Bestandteil der Remscheider Chorszene. Eintritt: frei. Anmeldung: nicht erforderlich.

Donnerstag, 5. September, 14 bis ca. 16 Uhr
Besuch der JVA Lüttringhausen, Masurenstrasse 28,
Informationsnachmittag in der JVA-Lüttringhausen. Bei Kaffee und Kuchen findet für bis zu 20 interessierte Bürgerinnen und Bürger ein Vortrag in der JVA statt. Der Personalausweis ist mitzubringen, und aus Sicherheitsgründen ist das Handy am Empfang abzugeben (oder es bleibt zu Hause). Eintritt: frei. (begrenzt auf 20 Teilnehmer)

Freitag, 6. September, ab 15 Uhr
„Café Denkerschmette“, Kippdorfstr. 27,
Tanztee wie „Anno Dazumal“. Matthias Brehm spielt zum Tanz auf. Mit Musik aus den 1920-er, 30er und 40er Jahren. Eintritt: frei. (begrenzt auf 20 Teilnehmer)

Samstag, 7. September, 15 bis ca. 17 Uhr
Kino im WTT: Moby Dick
Der fanatische und beinharte Walfischfänger Kapitän Ahab kennt bei seiner Jagd auf den Herrscher der sieben Meere, dem weißen Wal Moby Dick, der ihn zum Krüppel machte, kein Erbarmen. Regie: John Huston. Film mit Gregory Peck, Richard Basehart, Leo Genn u. a. Eintritt: drei €, wird vor Ort kassiert. Anmeldung nicht erforderlich.

Sonntag, 8. September, 11 bis 17 Uhr
Seniorenmesse in der Denkerschmette, Kippdorfstr. 27,
Seniorenmesse mit Beratungen über Alltagshilfen, Gesundheit, Prävention, Wellness u.v.m. Es erwartet die Besucher/innen zusätzlich ein Kuchenbasar. Eintritt frei.

Sonntag, 8. September, 16 bis ca. 18 Uhr
Lüttringhauser Volksbühne: „Wie der Steffenshammer auf den Himalaya kam“
Ort: Teo Otto Theater. Komödie von Christian Wüster. Regie: Udo Loenardt. Tauchen Sie in das Bergische Land des letzten Jahrhunderts ein und erleben Sie, was es mit dem Steffenshammer und dem Himalya auf sich hat, warum Kneipenkriege nie gut ausgehen und weshalb man Rentner besser keinen Kuchenteig rühren lassen sollte. Eintritt: acht €. (begrenzt auf 50 Teilnehmer)

Montag, 9. September, 15 bis ca. 17 Uhr
Musikalischer Auftritt des Shantychors Solingen e. V.
Ort: Klosterkirche Remscheid, Klostergasse 8.
Der Shantychor Solingen e.V. singt Seemannslieder und andere Ohrwürmer, zum Mitsingen und Schunkeln. Eintritt: frei. Anmeldung nicht erforderlich.

Dienstag, 10. September, 14 bis ca. 16 Uhr
Symphoniker Salonmusik
Ort: Ambrosius Vaßbendersaal, Vaßbender Platz an der ev. Stadtkirche
Genießen Sie Salonmusik mit den bergischen Symphonikern bei Kaffee und Kuchen in geselliger Runde. Eintritt: frei! Kaffee und Kuchen wird vor Ort bezahlt. (begrenzt auf 60 Teilnehmer)

Mittwoch, 11. September, 12 Uhr
 Fahrt ins Blaue
Der Klassiker, ausgerichtet von den Remscheider Wohlfahrtsverbänden. Wo es hingeht wird wie immer eine Überraschung sein. Anmeldung: ab 6. August ausschließlich über die Wohlfahrtsverbände. Kosten: 13,50 €. Kontakt: Caritasverband Remscheid: Blumenstrasse 9, 42853 Remscheid Tel.: 02191 49110 Montag – Donnerstag von 10 – 16 Uhr Freitag von 8 – 12 Uhr Deutsches Rotes Kreuz: Alleestrasse 122, 42853 Remscheid Tel.: 02191 923514 Montag – Freitag von 8 – 16 Uhr Diakonisches Werk RS-Lennep: Beratungszentrum Diakonie Kirchhofstr. 2, 42853 Remscheid Tel.: 02191 5916000 Montag – Donnerstag von 9 – 16 Uhr Freitag von 9 – 13 Uhr 15 Arbeiterwohlfahrt RS: Ortsverein Süd Herr Bernd Brügmann Großberghausen 11a, 42859 Remscheid Tel.: 02191 4699360 Ortsverein West Herr Udo Mantei Hof Glassiepen 1-3, 42853 Remscheid Tel.: 02191 71145 Ortsverein Nord Frau Ruth Gabriel Tel.: 02191 5911258 16

Donnerstag, 12. September, 10 bis ca. 12 Uhr
Orgelfrühstück
Ort: Kath. Kirche Heilig Kreuz, Richard Pick Str. 7,
Nach dem Orgelkonzert mit Kantor Peter Bonzelet in der katholischen Kirche Heilig Kreuz findet das obligatorische Frühstück im Gemeindehaus statt. Eintritt: frei, eine Spende für das Frühstück wird erbeten. (begrenzt auf 80 Teilnehmer)

Donnerstag, 12. September, 14 bis ca. 16 Uhr
Sportveranstaltung: Bewegt Älter werden in Remscheid
Ort: Seniorenbüro der Stadt Remscheid, Markt 13.
Wer im Alter fit bleiben will, sollte den Aktionstag im Rahmen des LSB-Projektes „Bewegt Älter werden!“ keineswegs verpassen. Neben einem Vortrag mit wichtigen Hintergrundinformationen zu Sport und Bewegung im Alter, erwartet Sie ein kleines Bewegungsprogramm, „Wie alltagtsfit werde ich mit 90+ sein?“ Alle Übungen sind in bequemer Alltagskleidung durchführbar. Zusätzlich wird über passende Angebote in Sportvereinen informiert. Die praktischen und informativen Teile beginnen um 14 Uhr. Versüßt wird dieses Programm mit Kaffee und Kuchen. Eintritt: frei. (begrenzt auf 40 Teilnehmer)

Freitag, 13. September, 11 bis 14 Uhr
Stadtführung durch die Lenneper Altstadt
Ort: Treffpunkt: Röntgenmuseum, Schwelmer Str. 41,
Stadtführer Lothar Vieler zeigt Ihnen bekannte und unbekannte Ecken in Lenneps Altstadt. Anschließend ist ein gemeinsames Eintopfessen im Restaurant „König von Preußen“ geplant. Eintritt: fünf €. (begrenzt auf 45 Teilnehmer)

Freitag, 13. September, 15 bis ca. 17 Uhr
„Kräuter erlebbar“
Ort: Denkerschmette, Kippdorfstr. 27,
Kräuter verstehen und verarbeiten. Die Veranstaltung soll Sinnesfreuden bereiten und spielerische Neugierde wecken. Mit Anschauungs- und Probiermaterial zum Riechen, Schmecken und Fühlen. Einen kleinen Schlenker auf heimische Kräuter zum Selbstsammeln beim Spazierengehen. Zubereitung in kleinen Gruppen von Kräuterbutter und Quark. Selbstgebackenes Brot, um die Köstlichkeiten zu probieren, steht bereit. Denise Lorenz wird uns einen lehrreichen, interessanten und leckeren Nachmittag gestalten. Eintritt: frei, um eine kleine Spende (für Material) wird gebeten. (begrenzt auf 10 Teilnehmer)

Samstag, 14. September, 10 bis ca. 16 Uhr
Abschluss-Veranstaltung – Abschied gestalten
Ort: Vassbendersaal, Seniorenbüro.
In den vergangenen zwei Jahren war die Frage „Wie kann ich meinen Abschied selber organisieren, und was muss ich dazu beachten“ immer wieder Thema im Seniorenbüro. Aus diesem Grund haben wir beschlossen, Ihnen einen Informationstag anzubieten. An zehn Messeständen stellen sich verschiedene Institutionen vor und geben Ihnen Auskunft: Freundeskreis Palliative Versorgung Remscheid e.V., Ambulantes Hospiz Remscheid e.V. und Christliches Hospiz Bergisches Land e.V., Ökumenische Seelsorge, Bundesverband Deutscher Bestatter e.V., Deutsche Bestattungsvorsorge Treuhand AG, Bund deutscher Friedhofsgärtner im Zentralverband Gartenbau e.V., AWO Betreuungsverein, Notar Vornmoor, Sozialamt Remscheid. Mit Gesundheitscheck durch Dr. Frank Neveling vom Gesundheitsamt im Seniorenbüro. Wer möchte, kann sein Impfbuch überprüfen, seinen Blutdruck oder Blutzuckerspiegel messen lassen, einen Sehtest oder mit der Firma Hammes einen Hörtest machen. Für das leibliche Wohl werden Speisen und Getränke angeboten. Eintritt frei. Anmeldung nicht erforderlich. 42853 Remscheid Gestaltung und Layout: Fachdienst Bauen,

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!