Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Familiennachzug von Syrern dauert mind. acht Monate

Die Unterkunft für alleinreisende geflüchtete Frauen und deren Kinder an der Stockder Straße sei seit Mai  in Betrieb und habe sich etabliert, heißt es im Bericht der Verwaltung zur Sitzung des Integrationsrates am29. August. Im Laufe dieses Jahres seien 38 Rückführungsverfahren eingeleitet und 16 Abschiebungen vollzogen worden. 19 Asylbewerber seien im Laufe des Jahres freiwillig ausgereist. Von Januar bis Ende Juli habe Remscheid 95 neue Flüchtlinge zugewiesen bekommen. Das entspricht einer Erfüllungsquote von 95,54 Prozent. Die Herkunftsländer sind Iran, Syrien, Türkei, Pakistan, China, Afghanistan, Irak, Armenien, Nigeria, Angola, Somalia, Ukraine und Nordmazedonien. Von den in Remscheid lebenden 2.639 Flüchtlingen haben 1.651 ein Bleiberecht (humanitäre Aufenthalte), befinden sich 579 in einem laufenden Asylverfahren und sind 409 lediglich geduldet, da ihr Asylverfahren abgelehnt wurde.

Die Anzahl der in den städtischen Unterkünften untergebrachten Flüchtlinge sei leicht gesunken, so die Verwaltung weiter. In den sechs städtischen Übergangsheimen und einer Wohnanlage leben gegenwärtig 391 Personen, in zugewiesenen Wohnungen 486 (zusammen 877). Die Schließung des Übergangsheims Talsperrenweg 3 zum 30. September trage der aktuellen Entwicklung Rechnung. Dort fallen mehr 100 Unterbringungsplätze weg.

Personen, die als Asylberechtigte anerkannt bzw. denen die Flüchtlingseigenschaft zuerkannt wurde, sind grundsätzlich berechtigt, Familienangehörige (Ehepartner und Kinder) nach Deutschland zu holen. Im Wege der Familienzusammenführung kamen in diesem Jahr lediglich drei Personen nach Remscheid. In den Verfahren müssten sind die Antragsteller zahlreiche Unterlagen vorlegen, so die Verwaltung. Und die Deutsche Botschaft Beirut, welche hauptsächlich für den Familiennachzug von Syrern zuständig ist, sei überlastet.  Dort betrage die Bearbeitungszeit nach Vorlage der vollständigen Antragsunterlagen mindestens acht Monate.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!