Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Neue Umwelt-Aktion ist auf drei Jahre angelegt

Auch kleinste Naturschutzgebiete sind wichtige Oasen“, titelte waterboelles.de am Donnerstag, nachdem die Technischen Betriebe Remscheid (TBR) auf einer Pressekonferenz ihre auf drei Jahren angelegte Umwelt-Kampagne „#schutzstattschmutz“ vorgestellt hatten. Damit waren die 955 Grünflächen im Stadtgebiet gemeint, darunter 80 Parks und Grünanlagen. Hinzu kommen 519 Verkehrsinseln, Rand- und Rasenstreifen, viele davon seit einigen Jahren im Sommer blühende Trockenwiesen. 200 Hinweisschilder, die mit Grafiken von Biene, Schmetterling oder Käfer an die bekannten Naturschutz-Schilder im Remscheider Grüngürtel erinnern, sollen in den nächsten Jahren die Bevölkerung daran erinnern, dass Grünflächen Lebens- und Schutzraum für Pflanzen und Tiere sind und dass rücksichtsloses und unbedachtes Verhalten die Ökosysteme unseres Stadtgrüns gefährdet. Essensreste, Verpackungsmüll und Zigarettenkippen haben dort nichts zu suchen! Sechs Studentinnen und Studenten der Universität Wuppertal verkündeten diese Botschaft mittels druckfrischer Flyer gestern Nachmittag in Kostümen von Bienen, Schmetterlingen und Maikäfern an den blühenden Grünstreifen der Kreuzung Eisernstein in Lüttringhausen und des Zentralpunkts. Morgen soll die Aktion an der Hochstraße fortgesetzt werden, wie Stadtförster Markus Wolff dem Waterbölles am Eisernstein berichtete. Auch dann werden wieder Bienen, Schmetterlinge, Maikäfer und Co. an das Verantwortungs- und Umweltbewusstsein der Remscheider appellieren.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!