Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Früher Flashmob floppt, macht aber allen viel Spaß

Zu einem Flashmob (bezeichnet im Englischen einen scheinbar spontanen Menschenauflauf) hatten Jochen Peitz, Marcel Haupt, Daniel Sperling, Björn Webert und Cedric Pick in den vergangenen Tagen und Wochen für heute um 6.55 Uhr (pünktlich zum Sonnenaufgang) auf den Willy-Brandt-Platz eingeladen als Werbung für ihr (Film-)Projekt #5630 und die vier Multimedia-Shows am 29./30. November und 1.Dezember in der Sporthalle Neuenkamp. Der organisatorische Aufwand für die heutige Aktion war groß. Beteiligt waren Polizei, Feuerwehr, DRK und die Stadt Remscheid als Ordnungsbehörde, denn da mit „etlichen Hundert oder gar einigen Tausend“ jungen Leuten gerechnet wurde, hatten einige Fahrbahnen rund um den Platz abgesperrt werden müssen. Als schließlich der Flashmob um 7.10 Uhr begann, zählte die Polizei gerade mal „100 bis 150 Teilnehmer“, darunter zahlreiche Akteure der geplanten vier Shows. Dass der Flashmob floppte, war für die Veranstalter gewiss enttäuschend, aber ihren Spaß hatten die Frühaufsteher zwischen zehn und 60 Jahren nichtsdestotrotz.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!