Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Längst tragfähige Brücken geschlagen

Pleiten und Krisen

Seit 2009 regiert in Deutschland die schwarz-gelbe Koalition unter der Bundeskanzlerin Angela Merkel. Die Nachwirkungen der Weltwirtschaftskrise und die Turbulenzen der europäischen Finanzkrise setzen Politik und Wirtschaft unter Druck. Der Euro Rettungsschirm für Griechenland führt zu heftigsten Debatten. Die Zerstörung des Atomkraftwerkes im japanischen Fukushima durch einen Tsunami verändert die deutsche Energiepolitik. Die acht ältesten Atomkraftwerke werden abgeschaltet, die Laufzeit der übrigen neun Kraftwerke wird zeitlich gestaffelt. Die Aufdeckung von Nazi Terrorzellen, die Mordserie der NSU und deren mangelhafte Aufklärung bestürzen die Bürger. Die Enthüllung von Abhöraktionen der amerikanischen NSA betrifft nicht nur Angela Merkel, sondern auch die Mehrzahl der Deutschen. Der Mensch wird gläsern. Mehrere deutsche Politiker müssen nach Plagiatsvorwürfen ihre Doktortitel zurückgeben. Bundespräsident Köhler tritt 2010 zurück. Als Bundespräsident folgt Christian Wulff. Nach seinem unrühmlichen Abgang im Jahr 2012 wird Joachim Gauck der 11. Bundespräsident.

Die Großstadt Remscheid

85 Jahre sind seit dem emotionsgeladenen Zusammenschluss der drei Städte Lennep, Lüttringhausen und Remscheid zur Großstadt Remscheid vergangen. 85 Jahre, mit guten und schlechten Zeiten. Die Umsetzung der wirtschafts-, siedlungsund kommunalpolitischen Ziele der Neugliederung von 1929 zog sich über Jahrzehnte. Aber das gemeinsame Schicksal in diesen vergangenen Jahrzehnten, die Gemeinsamkeiten in Politik, Wirtschaft und Kultur haben längst tragfähige Brücken geschlagen.

Mit der Löwenparade feiert die Großstadt Remscheid 2014 nicht nur sich selbst, sondern auch ihre Vereine, Unternehmen und Bürger, die im Laufe der vergangenen 85 Jahre alle zum Erfolg der vereinigten drei Teile der Großstadt Remscheid beigetragen haben. Die Löwenparade soll damit das Zusammengehörigkeitsgefühl der vielen Akteure in unserer Stadt weiter stärken und zu einer erfolgreichen Zukunft beitragen.

Der Text der Ausstellung „90 Jahre Großstadt Remscheid“ zur Remscheider Stadtgeschichte und speziell zur kommunalen Neugliederung vor 90 Jahren, zu sehen im Remscheider Rathaus im Rahmen des Stadtjubiläums, stammt von Jörg Holtschneider von der Agentur „Via Temporis“. Das Layout gestaltete die rsn-Medienagentur GmbH, Hindenburgstraße  78, www.rsn-medienagentur.de. Der Waterbölles veröffentlicht die einzelnen Kapitel der Ausstellung mit freundlicher Genehmigung des Autors und der Agentur.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!