Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Keine freien Kapazitäten für die Werkzeugtrasse?

Im Oktober 2018 beim Kontrollgang der Remscheider SPD auf der Trasse des Werkzeugs

Da müsse ein Missverständnis vorliegen, sagte Waltraud Bodenstedt (W.i.R.) am Donnerstag im Haupt- und Finanzausschuss. Wenn die Wählergemeinschaft die Verwaltung auffordere, sich einmal intensiver mit der Werkzeugtrasse zwischen Hasten und Hauptbahnhof zu beschäftigen, dann sei damit das Konzept der Fahrradtrasse von 2006 (Regionale) in keiner Weise in Frage gestellt. Auf dem Hasten wird man diesen Zwischenruf gerne gehört haben. Dort fragt man sich schon seit geraumer Zeit, warum die notwendige „Auffrischung“ der Trasse von Ausschusssitzung zu Ausschusssitzung nur halbherzig besprochen wird – um nicht zu sagen zerredet. Nicht von den Kommunalpolitikern, sondern von den Fachleuten im Rathaus. Die jüngste Stellungnahme der Stadt von August („Offener Diskussionsprozess zwecks Ideen zur Trasse“) lässt da wenig Hoffnung aufkeimen. Zitat: "Die Verwaltung sieht Möglichkeiten und Erfordernisse, die Endpunkte der Trasse und deren Beschilderung neu zu gestalten." Aha! Frage sich nur welche. Die würden die Kommunalpolitiker und die Bürgerschaft insgesamt alsbald mal kennenlernen.

Arbeitsüberlastung auch in diesem Fall? Engagierte Bürger vom Hasten sprechen bereits von einem Trauerspiel. Sie wünschen sich das Ergebnis der angekündigten Bestandsaufnahme noch in diesem Jahr. Das sollte doch leistbar sein.

Bezirksbürgermeister Otto Mähler würde es gewiss freuen. Auch ihm ist die Trasse des Werkzeugs ein Anliegen. Vielleicht könnte ja Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz die Angelegenheit zur Chefsache erklären, damit sich unter den politisch interessierten Bürgerinnen und Bürgern der Frust nicht weiter ausbreitet.  

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!