Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Photovoltaik für Mehrfamilienhäuser wird Thema

Pressemitteilung der Stadt Remscheid

Wohnungsbaugesellschaften und Immobilienverwalter können auf Dächern von Mehrfamilienhäusern die Sonnenenergie zur Erzeugung von Strom nutzen und den gewonnenen Strom an die Mieter beziehungsweise Wohnungseigentümer verkaufen. Das geht mit einem sogenannten „Mieterstrom-Modell“. Die Arbeitsgemeinschaft Erneuerbare Energie Bergisches Land lädt zu diesem Thema zu einer kostenfreien Informationsveranstaltung für Donnerstag, 26. September, um 14 Uhr im Rathaus der Kreisstadt Mettmann, Neanderstraße 85, ein. Dort wird ein realisiertes Beispiel für eine Mieterstrom-Anlage auf einem Mehrfamilienhaus vorgestellt. Seit Juli 2018 speist hierbei eine PV-Anlage Strom ins Hausnetz ein.

Mieterstromkonzepte funktionieren über einen normalen Stromliefervertrag zwischen Anbieter und Mieter. Anbieter können dabei der lokale oder bundesweit darauf spezialisierte Energieversorger oder auch der Vermieter bzw. die Eigentumsgemeinschaft sein. Der Strom, der im Rahmen dieses Vertrages geliefert wird, stammt in der Regel teilweise aus der Photovoltaikanlage vom Dach des Mehrfamilienhauses. Den restlichen Strom beschafft sich der Anbieter über das Stromnetz des lokalen Energieversorgungsunternehmens. Die Hausbewohner haben also weiterhin die volle Versorgungssicherheit und sind gleichzeitig Profiteur und Unterstützer der Energiewende.

Neben dem Beitrag zur umweltfreundlichen Dezentralisierung ist der Photovoltaikstrom auch wirtschaftlich reizvoll. Der Mieter bzw. Wohnungseigentümer bezieht nachhaltigen lokalen Strom, der günstiger angeboten werden kann als Strom aus dem Netz. Auch für Anbieter bietet das Konzept Vorteile: Der Vermieter profitiert von einer Steigerung der Attraktivität seiner Immobilie, klassische Energieversorger können mit dessen Hilfe ihr Angebotsportfolio erweitern und werden vom Versorger zum Dienstleister. Aber auch für weitere neuere Anbieter wie Energiegenossenschaften und Wohnungsgesellschaften ergeben sich Chancen, sich auf dem Energiemarkt einzubringen.

In der kostenfreien Veranstaltung werden die rechtlichen Rahmenbedingungen von Mieterstromprojekten erläutert, die steuerrechtlichen Aspekte und die Organisation von Mieterstromkonzepten werden vorgestellt. Das Veranstaltungsprogramm, alle Informationen zum Veranstaltungsort und die Details zur Anmeldung sind zu finden auf der Webseite der Arbeitsgemeinschaft unter www.eebl.de  im Bereich „Aktuelles“.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!