Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Aktionswoche zur klimafreundlichen Mobilität

Pressemitteilung der Stadt Remscheid

Vom 14. September bis zum 22. September dreht sich in Remscheid alles um das Thema Mobilität. So hat der Fachdienst Umwelt der Stadt Remscheid im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche ein buntes Mitmachprogramm organisiert, das dazu einlädt, die vielen Facetten der klimafreundlichen Mobilität kennenzulernen und zu erleben. Das Programm richtet sich an unterschiedliche Zielgruppen und soll zeigen, dass nachhaltige Mobilität möglich ist, Spaß macht und praktisch gelebt werden kann.

Dazu gehört ein Fahrradtraining sowohl für die Bürgerinnen und Bürger als auch für interessierte Mitarbeitende der Stadt Remscheid. Bei einer „Bewegten Mittagspause“ haben letztere zudem im Rahmen einer Stadtführung die Möglichkeit, einen Einblick in die Geschichte der Stadt Remscheid sowie der Mobilität zu erhalten. Ferner können Unternehmen im Rahmen einer Informationsveranstaltung erfahren, wie sie ihre betriebliche Mobilität zukunftsfähig und klimaschonend gestalten, Fahrzeuge mit alternativen Antrieben besichtigen und das Fahren mit einem Pedelec testen. Für die Zielgruppe der Senioren gibt es bei dem Rollatorentag der Stadtwerke Remscheid GmbH Informationen über klimafreundliche Formen der Mobilität und auch die Jüngsten kommen nicht zu kurz.

Beim Weltkindertag auf dem Theodor-Heuss-Platz können alle interessierten Kinder in einem sogenannten „Verkehrsschilderwald“ ihr Wissen über Verkehrsschilder testen und Preise gewinnen. Für die teilnehmenden Kindertagesstätten und Schulen an der Kindermeilenkampagne gibt es zudem die Möglichkeit, das Musical „Abgeschnallt“ zu dem Thema Verkehrssicherheit zu besuchen, das den Kindern spielerisch sowohl die Problematik der Eltern-Taxis als auch das richtige Verhalten im Straßenverkehr vermittelt. Auch die Kampagne STADTRADELN wird erneut aufgegriffen. So wird die Abschlussveranstaltung zu der Kampagne ebenfalls während der Europäischen Mobilitätswoche stattfinden; die aktivsten Teams und Einzelradelnden wird Oberbürgermister Mast-Weisz für ihr Engagement ausgezeichnet.

Als Begleitaktion gibt es zudem ein sogenanntes „Ampelquiz“. Nach dem Motto „Warten und Raten“  werden hierzu an ausgewählten Fußgängerampeln Schilder angebracht, die alle zu Fuß Gehenden zum Mitraten einladen und die Wartezeit an der Ampel verkürzen sollen. Pro Ampel gibt es dabei ein Schild mit einer Frage zur Mobilität; die jeweilige Antwort befindet sich ebenfalls auf dem Schild. Insgesamt gibt es zwölf unterschiedliche Fragen; diese sind vom 12. bis 26. September an 72 Fußgängerampeln im gesamten Remscheider Stadtgebiet zu finden und machen so auf die Europäische Mobilitätswoche aufmerksam. (Beispiel: „Wann und wo wurde die erste Ampel in Remscheid in Betrieb genommen?“)

Die Stadt Remscheid beteiligt sich damit erstmalig an der Europäischen Mobilitätswoche, die auf Initiative der Europäischen Kommission jährlich vom 16. bis 22. September stattfindet. Die Kampagne bietet den Kommunen in ganz Europa seit 2002 eine Plattform, um den Menschen vor Ort die komplette Bandbreite nachhaltiger Mobilität näher zu bringen. In diesem Jahr beteiligen sich an der Aktionswoche 2.600 Kommunen aus 48 Ländern (nähere Informationen unter http://www.mobilityweek.eu). In der vom Stadtrat beschlossenen gesamtstädtischen Mobilitätsstrategie verpflichtet sich die Stadt Remscheid u.a. zur Umsetzung von Informations- und Motivationskampagnen zur klimafreundlichen Mobilität. Ziel ist es, das Thema nachhaltige Mobilität mit Spaß und Begeisterung voran zu bringen und ein Zeichen für den Klimaschutz zu setzen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!