Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Bürgerstiftung RS für Engagementpreis benannt

Die Bürgerstiftung Remscheid ist für den Deutschen Engagementpreis vorgeschlagen worden. Darüber freuen sich die Stiftungsvorsitzende Kathrin Gilberg und die Vorstandsmitglieder Rainer Gilberg und Wilfried Milz ebenso wie der Karl Heinz Humpert, der Vorsitzende des Stiftungsrates. Die Bürgerstiftung Remscheid wurde im Oktober 2000 ins Leben gerufen, um Bürger und Unternehmen in unserer Stadt zu ermuntern, sich gemeinnützig für Remscheid zu engagieren. Gefördert werden Projekte in Remscheid aus den Bereichen Jugend, Kultur und Soziales ideell und materiell mit Geld und Sachmitteln. In den vergangenen vier Jahren wurde nach Angaben von Kathrin Gilberg mit einer Gesamtsumme in Höhe von Gesamtfördersumme ca. 40.000 € eine Vielzahl größerer und kleinerer Projekte unterstützt:

  • 2015: Der Fitnessplatz im Stadtpark (von der Bürgerstiftung installiert, wurde überholt und um zwei Geräte erweitert), Projekt für Demenzerkrankte im Wiederhof mit Musikgeragogin, Patenschaft Orchester.
  • 2016: Bewerberbuch BZI, Demenzprojekt Wiedenhof (fortgeführt), Demenzprojekt mit Remscheider Schulen („Konfetti im Kopf“ mit Abschlussveranstaltung im Faßbender-Saal), Start des BürgerKollegs, Patenschaft Orchester.
  • 2017: Bewerberbuch BZI, Integrations-Sportfest, Spende an „Die Wiege e.V.“, Patenschaft Orchester, BürgerKolleg.
  • 2018: Bewerberbuch  BZI, Spende an „Echt kremig“, Kinderschutzbund (Müttercafé Mama Mia) und Initiativkreis Kremenholl (Tisch-Bank-Kombi), Kamishibai-Theater-Patin, Patenschaft Orchester, Projekt „Frühaufsteher“ BZI, BürgerKolleg.

Der Deutsche Engagementpreis wurde erstmals 2009 im Rahmen der Kampagne "Geben gibt." ausgelobt. Das Ziel der Initiative ist bis heute die Stärkung der öffentlichen Anerkennung von bürgerschaftlichem Engagement. Inzwischen hat sich der Deutsche Engagementpreis als die deutschlandweit wichtigste Würdigung für bürgerschaftliches Engagement etabliert. Seit 2015 präsentiert der Dachpreis in einem neuen Wettbewerbsverfahren die Preisträgerinnen und Preisträger sowie die Ausrichter der rund 700 Engagement- und Bürgerpreise in Deutschland, um ganzjährig die Anerkennungskultur für freiwilliges Engagement zu befördern.

Vom 12. September bis 24. Oktober wird über den Deutschen Engagementpreis 2019 abgestimmt. Mehr als 600 Projekte und Personen haben dann die Chance, den mit 10.000 Euro dotierten Publikumspreis zu erhalten. Die TOP 50 der öffentlichen Abstimmung gewinnen zudem die Teilnahme an einer kostenfreien Weiterbildung in Berlin. Wir laden Sie ein, sich an der Abstimmung zu beteiligen und Ihre persönlichen Favoritinnen und Favoriten unter allen Teilnehmenden auszuwählen. Das Projekt mit den meisten Stimmen gewinnt. Für alle, die sich an der Abstimmung beteiligen möchten, hier der Link: https://www.deutscher-engagementpreis.de/publikumspreis/.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!