Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Solidaritätskonzert für Toleranz zwischen Kulturen

Pressemitteilung des Caritasverbandes Remscheid e.V.

Am 9. November jährt sich die Reichspogromnacht von 1938. Dieses Datum setzt in ganz besonderer Weise ein Mahnmal für Ausgrenzung, Verurteilung, Hass und Verfolgung einer ausgegrenzten Bevölkerungsgruppe. Auch aktuell gibt es wieder Gruppierungen, die Ausgrenzung, Hass propagieren und Verleumdungen verbreiten, insbesondere gegenüber zugewanderten Menschen. Zuwanderung ist zwar für alle Beteiligten eine Herausforderung, aber auch eine Chance. Sie bietet z.B. für uns die Möglichkeit auf Erfahrungs- und Wissenserweiterung im interkulturellen Zusammenleben in vielfältiger Art und Weise.

Dazu bedarf es außer Offenheit gegenüber anderen Kulturen manchmal nur eines kleinen Anstoßes um sich auf eine Entdeckungsreise zu begeben. Musik als Mittel zur Völkerverständigung kann so ein Anstoß sein und neugierig machen auf die Menschen, die uns mit der Musik ein Stück ihrer jeweiligen Heimat mitbringen. Wir laden Sie daher herzlich zu dieser Entdeckungsreise für Samstag, 9. November, um 18 Uhr in die Lenneper Klosterkirche ein, mit der wir gleichzeitig ein klares Statement gegen Fremdenfeindlichkeit und Hass setzen wollen. Der Eintritt ist frei.

An diesem Abend tritt in der Klosterkirche der internationale Frauenchor „WoW Women of Wuppertal“ gemeinsam mit „Al Watan“ auf. Diese Ensembles bringen über die Musik in einem gemeinsamen Konzert Menschen verschiedener Herkunftskulturen zusammen. „Women of Wuppertal“ vereint Frauen verschiedenster Altersstufen, Herkunftsländern und Milieus. Der Chor fungiert als Ort der Begegnung und des gegenseitigen Respekts, und die Sängerinnen verstehen sich als Botschafterinnen unserer einen Welt. 2017 erhielten WoW für ihre zukunftsorientierte Arbeit den Preis des Sparda-Musiknetzwerkes. Der Deutsche Kulturrat hat den Chor 2018 für den Nationalen Integrationspreis der Bundeskanzlerin nominiert.

Das Ensemble „Al Watan“ – der Name kommt aus dem Arabischen und bedeutet „Heimat“ – setzt sich zusammen aus Teilnehmern des Projektes „Instrumentalunterricht für Geflüchtete“ sowie aus Mitgliedern und Freunden der immer schon international besetzten Mandolinen-Konzertgesellschaft aus Wuppertal. Mit ihrer Musik, die ebenso vielen Kulturkreisen entstammt (amerikanisch, europäisch, türkisch, arabisch, iranisch, jüdisch), wollen die Musiker ein Zeichen gegen Hass und Hetze und für ein friedliches Miteinander.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!