Skip to content

Linke schlagen Jugendtreff an der Alleestraße vor

Zur Ratssitzung am 21.November hat die Fraktion der Linken den Antrag gestellt, in einem leerstehenden Lokal an der Alleestraße einen Jugendtreff einzurichten bzw. in die Liste „der Vorschläge zur Umsetzung eines Sofortprogramms und Prüfung von Perspektiven“ aufzunehmen. Begründung: „Bis 2010 bestand im Innenstadtbereich am Markt der erfolgreiche Jugendtreff RIC. Nach Schließung dieses Jugendtreffs waren viele junge Gäste dieser Einrichtung ohne adäquaten Ersatz mit entsprechend negativen Folgen. Dem Jugendrat ist im vergangenen Jahr ein leerstehendes Ladenlokal zur kostenlosen Nutzung über einen gewissen Zeitraum angeboten worden. Die jungen Menschen haben dies begrüßt und sofort Überlegungen für eine mögliche Nutzung angestellt. Leider hat sich diese Angelegenheit zerschlagen. Nach unserer Meinung und der Meinung vieler Jugendlicher fehlt eine Jugendeinrichtung im Innenstadtbereich. Wir sind der Meinung, dass ein Jugendtreff durchaus in die Überlegungen für eine Belebung des Problem- und zukünftigen Sanierungsgebiets einfließen sollte.“

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Chronist am :

Etwas verfrüht stand gestern auf der Tagesordnung der Ratssitzung der Antrag für einen Jugendtreff, den die Linken gestellt hatten. Zunächst sollen sich damit Jugendrat, Jugendhilfeausschuss, Entwicklungsausschuss, Hauptausschuss und Bezirksvertretung Alt-Remscheid befassen. Ob das bis zur nächsten Ratssitzung am 12. Dezember gelingen wird?

Chronist am :

Zur Sitzung des Jugendhilfeausschusses am Mittwoch liegt die Antwort der Verwaltung auf die Nachfrage der Linken vom 24. August vor. Diese dürften damit allerdings kaum zufrieden sein. Zitat: „Die Befragung konnte bisher nicht durchgeführt werden. Dies lag an den massiven Einschränkungen durch die Pandemie und daran, dass die Einschätzungen zu den Bedarfen an offener Kinder- und Jugendarbeit in Remscheid im Rahmen der Erstellung des neuen Kinder- und Jugendförderplans abgewartet werden sollten. (…) Auf der Grundlage der Bedarfseinschätzungen zur Offenen Kinder- und Jugendarbeit im neuen Kinder- und Jugendförderplan und unter Einbeziehung des Jugendrats und der Arbeitsgemeinschaft offene Kinder- und Jugendarbeit wird nach der Beschlussfassung über den neuen Kinder- und Jugendförderplan ein Konzept zur Durchführung der Befragung entwickelt.“

Chronist am :

Teilweise lägen doch schon Befragungsergebnisse aus weiterführenden Schulen vor, wunderte sich gestern im Jugendhilfeausschuss Brigitte Neff-Wetzel von den Linken. Doch Michael Ketterer, Abteilung Kinder- und Jugendförderung der Stadt Remscheid, wies daraufhin, dass auch ein entsprechender Bedarf an anderen Stadtteilen abgefragt werden müsse. Das Thema dürfte den Fachausschüssen und dem Jugendrat also noch über längere Zeit erhalten bleiben.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!