Skip to content

Ein Pool für individuelle Arbeitszeitwünsche

Pressemitteilung des Sana-Klinikums Remscheid

Die Gewinnung und Bindung von Fachkräften ist heutzutage für Krankenhäuser eine entscheidende Herausforderung, und die Verantwortlichen müssen innovative Konzepte entwickeln, um hierbei erfolgreich zu sein. Im Sana-Klinikum Remscheid stellte Pflegedirektorin Jasmin Shmalia jetzt ein innovatives Arbeitszeitmodell vor, in dem seit 1. Oktober die ersten Pflegekräfte arbeiten: Der „FlexiNg-Pool“ (FlexibelNursing-Pool) ermöglicht den Pflegekräften die Einsatzplanung nach individuellen Wünschen und unterstützt das Personal auf den Stationen. Außerdem bedeutet das Konzept eine höhere Sicherheit für das Pflegemanagement durch eine verlässliche Einsatzplanung und reduziert gleichermaßen die Suche und den Einsatz von Leihkräften, die sich zudem oftmals im Haus weniger gut auskennen als die direkten Kolleginnen und Kollegen im flexiblen Team.

„Das neue Modell stößt auf großes Interesse“, sagt Jasmin Shmalia. „Im ersten Schritt konnten wir zehn Pflegekräfte neu einstellen.“ Die Erfahrungen seien durchweg positiv. Die Einsatzwünsche der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden, wie im Konzept versprochen, vollständig in die Dienstplanung übernommen. Gerade für Mütter eine attraktive Möglichkeit, Beruf und Familie optimal in das eigene Lebensmodell zu integrieren. „Ich habe von dem flexiblen Modell gehört und es hat mein Interesse geweckt“, erklärt Janine Kissling, die ihre Karriere als Schülerin im Sana-Klinikum Remscheid begonnen hatte und nun, nach zwölf Jahren mit Elternzeit und einer Anstellung als Pflegekraft im Seniorenheim, wieder hierher zurückkehrt.

Auch für Pflegekräfte, die nach neuen Herausforderungen suchen, ist der „FlexiNg-Pool“ ein interessantes Arbeitsmodell. Wie für Schwester Christin, die als Krankenpflegerin im Sana Krankenhaus Radevormwald arbeitet. Sie unterstützt das flexible Team auf 450-Euro-Basis und nutzt die Nebentätigkeit, um auf diese Weise noch etwas dazuzulernen. Denn die Kräfte im „FlexiNg-Pool“ werden in allen Bereichen (Stationen) des Remscheider Klinikums eingesetzt. „Das ist sozusagen die Gegenleistung, die die Pool-Mitglieder für die flexiblen Einsatzzeiten bringen: bereit zu sein, überall im Haus eingesetzt werden, unabhängig von der Fachdisziplin“, erklärt Jasmin Shmalia. „Ich bin sehr froh darüber, dass das Konzept für flexible Arbeitszeiten so gut angekommen ist. Wir werden den Pool in den nächsten Wochen weiter ausbauen, gerne auch für die Kinderstationen und die Funktionsbereiche. Das Konzept steht examinierten Gesundheits- und Krankenpflegern und examinierten Altenpflegern gleichermaßen offen.“ Interessenten wenden sich gerne per E-Mail an bewerbungen-pflege-remscheid@sana.de.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!