Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Ballonfahrt über 955 Grünflächen und 519 Verkehrsinseln

Auch kleinste Naturschutzgebiete sind wichtige Oasen“, titelte der Waterbölles am 29. August und stellte seinen Leserinnen und Lesern die Aktion „#schutzstattschmutz“ vor, die gegenwärtig noch andauert. Mit rund 200 Hinweisschildern in Parks und auf Grünstreifen, auf denen Grafiken von Biene, Schmetterling oder Käfer an die bekannten Naturschutz-Schilder im Remscheider Grüngürtel erinnern! Das damit verbundene Gewinnspiel ist inzwischen abgeschlossen; die drei Gewinner stehen fest und konnten gestern in der Verwaltung der Technischen Betriebe Remscheid (TBR) ihre Preise in Empfang nehmen. Es gratulierten TBR-Chef Michael Zirngiebl, Frank Ackermann (TBR/Öffentlichkeitsarbeit) und im  Maikäferkostüm Frauke Rentz von der Wuppertaler Agentur „bürger albrecht partner“, die die Kampagne für die TBR ausgearbeitet hatte.

Der erste Preis, eine Ballonfahrt, fiel auf Robert Predota, der zweite, ein Tag in dem ( von der Wuppertaler AWG beheizten) Freibad Neuenhof, auf Melanie Werner, und der dritte, fünf Gläser Honig aus Remscheid und seinem Umland, auf Nicole Elle-Hüren. Insgesamt hatten sich an dem Preisausschreiben 150 Bürgerinnen und Bürger beteiligt. Und fast alle hatten die gestellten Preisfragen richtig beantwortet, nachdem sie den unter https://schutzstattschmutz.de veröffentlichten Text über die große Bedeutung von Grünflächen Mensch und Tier aufmerksam gelesen hatten. Der enthielt eine Vielzahl von Informationen über Remscheids Grün, mit Zahlen bestückt. Kleine Auswahl gefällig? 955 Grünflächen, 519 Verkehrsinseln, Rand- und Rasenstreifen sowie 80 Parks und Grünanlagen. Hinzu kamen Zahlen aus dem Bundesgebiet: 40.000 Tonnen Müll durch Coffee-To-Go-Becher und 346.000 Tonnen Hundekot pro Jahr in Deutschland. 80 Kilogramm Lebensmittel wirft jeder Bundesbürger pro Jahr weg und wer Kippen gedankenlos oder sogar bewusst ins Grün schnippt, ist eine Giftschleuder. Denn bei 7.000 Schadstoffen in jedem einzelnen Zigarettenfilter schädigt das die Umwelt erheblich.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!