Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

SPD Remscheid trauert um Elfriede Korff

Pressemitteilung der SPD

Mit tiefer Trauer und Bestürzung haben wir die Nachricht vom plötzlichen Tod unserer Parteifreundin und Genossin Elfriede Korff erhalten. Christine Krupp, Parteivorsitzende der SPD: „Elfriede Korff gehörte über 23 Jahren unserer Partei an, wirkte mit und engagierte sich für die Gestaltung sozialdemokratischer Politik in unserer Heimatstadt.“

Seit 2002 engagierte sich Elfriede Korff kommunalpolitisch, und von 2004 bis 2014 gehörte sie unserer Ratsfraktion an. Willensstark und schlagfertig setzte sie sich für die Belange in unserer Stadt ein. Sie war Mitglied in verschiedenen Ausschüssen und im Aufsichtsrat der Bergischen Symphoniker. Darüber hinaus war sie 15 Jahre im Beirat für die Gleichstellung der Menschen mit Behinderungen.

„Wir trauern um eine ambitionierte Politikerin, die sich in den ganzen Jahren ihrem Südbezirk auf vielfältige Weise verbunden fühlte, so bis zuletzt als Mitglied der Bezirksvertretung Süd“, ergänzt der Fraktionsvorsitzende Sven Wolf. „Wir sind ihr zu Dank verpflichtet. Ihr plötzlicher Tod hinterlässt eine große Lücke, die nur schwer zu schließen sein wird. Unsere Gedanken und unsere tiefempfundene Anteilnahme sind bei ihrer Familie und ihrem Ehemann“.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Chronist am :

Zu Ehren von Elfriede Korff n(SPD) und des pensionierten Amtsleiters und Leitenden Städtischen Verwaltungsdirektors Gerhard Wien, der am Mittwoch beerdigt wurde, erhoben sich heute die Ratsmitglieder und alle übrigen Anwesenden zu Beginn der Ratssitzung im großen Sitzungssaal zu einer Gedenkminute. Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz würdigte beide in persönlichen Worten. Gerhard Wien war am 1. April1965 als Verwaltungspraktikant zur Stadtverwaltung Remscheid gekommen und hatte über das Versicherungsamt, die Bezirksverwaltungsstelle Lennep, das Einwohnermelde- und Wahlamt, das Sozialamt und das Jugend- und Sozialamt eine steile Karriere gemacht bis zur Leitung des Fachdienstes Jugend, Soziales und Wohnen mit rund 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Er war am 31. März 2010 in den Ruhestand gegangen.

SPD Remscheid am :

Nach dem plötzlichen Tod von Elfriede Korff übernimmt das Ratsmitglied Dr. Stefanie Bluth diese Aufgabe der Verstorbenen in der Bezirksvertretung Süd. Gleichzeitig wird Frau Dr. Bluth auch die Sprecherfunktion dort übernehmen. Dazu Stefanie Bluth: „Ich freue mich auf diese neue Aufgabe und werde mich tatkräftig für die Belange der Bürgerinnen und Bürger im Südbezirk einsetzen. Ich habe in den vergangenen Monaten an den Nachbarschaftsgesprächen im Südbezirk teilgenommen, die meine Partei zusammen mit dem Oberbürgermeister durchgeführt hat, und habe dadurch einen guten Eindruck davon bekommen, wo der Schuh drückt. Themen, wie die Verkehrssicherheit und die Einhaltung von Geschwindigkeitsbegrenzungen, wurden wiederholt für bestimmte Straßen im Südbezirk genannt. Auch die Sauberkeit vor Müllcontainern war immer wieder Grund zum Ärgernis. Aber auch der Erhalt von für den Südbezirk identitätsstiftenden Landmarken und Einrichtungen, wie der Blaue Mond und das Freibad Eschbachtal, liegen mir am Herzen. Zusätzlich zu meinem Engagement als Ratsfrau finde ich an der Arbeit der BV reizvoll, dass sie besonders nah an den Belangen unserer Nachbarn und Mitbürgern ist. Mit frischer Kraft und einem offenen Ohr möchte ich die gute Arbeit von Elfriede Korff in den nächsten Monaten fortführen.“

Harald Maier am :

Sehr geehrte Frau Dr. Bluth, die Mitglieder des BV10 Remscheid hoffen, dass Sie sich genauso für den Erhalt des Sportplatzes Neuenkamp einsetzen, wie es Frau Korff getan hat, da dieser Sportplatz für den Südbezirk im Quartier Hohenhagen unverzichtbar ist.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!