Skip to content

Weihnachtstreff mit vielfältigem kulinarischen Angebot

Pressemitteilung von Lennep Offensiv e.V.

In diesem Jahr möchten wir den Bewohnern und Kunden in Lennep wieder etwas Besonderes bieten - den Lenneper Adventskalender. Vom 1. bis zum 24. Dezember wird täglich um 18 Uhr (am Wochenende z.T. abweichende Zeiten) in jeweils einem anderen Geschäft/Institution ein „Adventskalendertürchen" aufgemacht. Das heißt, ein Fenster ist weihnachtlich geschmückt, und vor der Tür wird vom Geschäft eine kleine adventliche Vorführung gezeigt: ein Weihnachtslied oder ein Gedicht oder ein kleines Krippenspiel …oder ... oder… oder… Das Ganze wird etwa 20 Minuten (manchmal auch länger) dauern. Der Gedanke kommt ursprünglich von kirchlicher Seite und soll den adventlichen Gedanken inmitten der Weihnachtshektik wieder zur Geltung bringen. Er kommt, wie die Erfahrungen zeigen, aber auch in der „weltlichen" Variante sehr gut an. Es dient dem persönlichen Kontakt, dem Kennenlernen und dem geselligen Beisammensein, wenn man sich in dieser Form zwanglos treffen kann und miteinander ins Gespräch kommt.

Der Lenneper Weihnachtstreff 2019, unser gemütliches und kulinarisches Weihnachtsdorf, findet vom 12. bis 15.Dezember auf dem Oberer Alter Markt statt. Geselliger Treffpunkt mit abwechslungsreichem Bühnenprogramm nebst Livemusik von Donnerstag bis Sonntag. Die Lenneper und Besucher kommen, um dem Weihnachtsstress zu entfliehen, zu feiern, lachen, reden und es sich einfachgut gehen zu lassen. Am 3. Advent haben die Geschäfte für Sie in der Zeit von 13 bis 18 Uhr geöffnet und locken mit tollen Aktionen. Vereine, Dienstleister und Gastronomen bieten beim Weihnachtstreff ein vielfältiges kulinarisches Angebot an Speisen und Getränken für die Besucher an.

Donnerstag, 12. Dezember

18 bis 18.30 Uhr: Der Lenneper Weihnachtstreff wird durch Bezirksbürgermeister Markus Kötter und  den 1. Vorsitzenden Thomas O. Schmittkamp eröffnet.
18.30 bis 190 Uhr: Lenneper Bläser Ensemble
19.30  bis 22 Uhr: Das „Reggae- Tribual-m“. Die Band entstand 2004 und hatr sich afrikanischen und karibischen Musik-Stile verschrieben.

Freitag, 13. Dezember

19 bis 22 Uhr : Coverband „Full Range“ mit Sängerin Kirstie "Kiki" Nolden und Full-Range-Urgestein Johann Kast ("JoKa").; spielt auf allem was Tasten, Knöpfe und Regler hat.

Samstag, den 14. Dezember

17 bis 17.30 Uhr: „Tepel’s Tanz Etage“
17.45 bis 18:30 Uhr: Versteigerung von Weihnachtsbäumen
19 bis 22 Uhr: . Maurice Allen Lee & Friends, Sänger und Komponist mit Leib und Seele, Stimme und Show. Maurice gewann mit seiner Gala-Show-Band den Wanderpokal des Bundespräsidenten und mit seiner Blues-Band den Publikumspreis auf dem 20. Blues Festival in Dresden.

Sonntag, 15. Dezember  (verkaufsoffen 13 – 18 Uhr)

14 bis 14.20 Uhr: Kinderchor und „Musikgarten“ der Ev. Kirchengemeinde Lennep
15 bis 15.30 Uhr: Familienchor „bona voce“
15.30 bis 16.30 Uhr: Versteigerung von Weihnachtsbäumen
16.30 bis 18.30 Uhr: Acoustic-Pop mit den „Chandeliers“
Die Lenneper Band „Chandeliers“, früher "Hanky Pankies", und noch früher und mit etwas anderer Besetzung 'Acoustic Arts', kann sich immer noch nicht entscheiden mit dem Bandnamen. Seit Jahren stimmt in der Band die Chemie und wurde nach zahlreichen Konzerten als unzerstörbar erklärt.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!