Skip to content

Heute Zimmerbrand und Unfall auf der A1

Zimmerbrand an der Knusthöhe: Gegen 9.03 Uhr kam es heute an der Knusthöhe zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus. Durch einen heißen Föhn entzündete sich der Kern einer Matratze. Die Löschversuche des Anwohners blieben erfolglos, worauf er die Feuerwehr alarmierte. Die entzündete Matratze konnte von der Feuerwehr aus der betroffenen Wohnung geborgen und im Freien abgelöscht werden. Die betroffene Brandwohnung blieb bewohnbar.

Verkehrsunfall auf der A1: Gegen 10.45 Uhr kam es heute auf der A1 in Fahrtrichtung Dortmund zu einem Verkehrsunfall. In Folge eines geplatzten Reifens geriet ein Fahrzeug außer Kontrolle und kollidierte mit der mittleren Fahrbahnbegrenzung. Die 65-jährige Beifahrerin musste mit leichten Verletzungen notärztlich behandelt werden. Während der Unfallaufnahme kam es zu massiven Verkehrsbehinderungen. Zeitweise musste die Autobahn voll gesperrt werden, um das beschädigte Fahrzeug von der linken Spur zu bergen. (aus dem Bericht der Feuerwehr)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!