Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Institutionen berichten oder laden ein (3. Archiv 2019)

Bergische IHK / Ehrung der Landesbesten. Fabian Stemm, Fachkraft für Lebensmitteltechnik bei der Steinhaus GmbH, dessen Berufsschule die  Zentralfachschule der Deutschen Süßwarenwirtschaft in Solingen war, gehört am 22. November als einziger aus Remscheid zu den zehn Spitzenkräfte aus dem Bergischen Städtedreieck mit mindestens 92 von 100 Punkten, die heute bei der Landesbestenehrung in Hagen als Top-Azubis in NRW ausgezeichnet wurden. Insgesamt waren das 243 junge Frauen und Männer mit einem „sehr gut“, in der Winter- und in der Sommerabschlussprüfung dieses Jahres. Für jeden Ausbildungsberuf waren zwei „Beste der Besten“ ermittelt worden. Manche Leistungen lagen so dicht beieinander, dass erst die zweite Stelle hinter dem Komma den Ausschlag für die Platzierung ergab.

Bergisches Museum Schloss Burg an der Wupper / 10. Euroschein von Schloss Burg ist auf dem Markt. Als Motiv hat der Schlossbauverein diesmal das Burgmaskottchen ausgewählt: Felix, das kleine Burggespenst, ist auf dem Souvenir-Schein vor der Kulisse von Schloss Burg zu sehen. Den Schein zum Stückpreis von 3 Euro gibt es wie immer an der Museumskasse oder auch gegen Bestellung. Hierfür gibt es Downloadformulare auf der Homepage von Schloss Burg. Seit nun schon fast 3 Jahren erfreuen sich die ursprünglich aus Frankreich stammenden Eurosouvenirscheine auch auf dem deutschen Markt wachsender Beliebtheit. Die Scheine werden von der französischen Wertpapierdruckerei Oberthur Technologies auf Sicherheitspapier gedruckt, mit einigen für Banknoten typischen Sicherheitsmerkmalen. Das Ziel des Euro-Souvenirschein-Projekts ist es, ein Panorama von Deutschlands schönsten Sehenswürdigkeiten zu repräsentieren. Mit dem Verkauf der Souvenir-Noten erwirtschaften Museen, Schlösser, Zoos und andere touristische Ziele wichtige zusätzliche Einnahmen, die der Erhaltung des kulturellen Erbes zugutekommen.

Bergische IHK / Neue Ausgabe von „dipolo“ zu Ausbildung und dualem Studium. Die neue Ausgabe des Magazins „dipolo Rheinland“ ist erschienen. Herausgeber sind die Industrie- und Handelskammern im Rheinland inklusive der Bergischen IHK. Die 24 Seiten starke Broschüre und die neue Online-Seite informieren angehende Abiturientinnen und Abiturienten ansprechend und lesenswert über Ausbildungsberufe und duale Studienmöglichkeiten in der Metropolregion Rheinland. Mit authentischen Porträts und Reportagen von Auszubildenden und Studierenden gibt das Magazin wertvolle Tipps zu den Themen Ausbildung und (dualem) Studium. Das Magazin „dipolo Rheinland“ wird an allen Gymnasien und Schulen der Sekundarstufe II im Rheinland kostenfrei verteilt. Darüber hinaus ist es auch in der Bergischen IHK erhältlich; Ansprechpartnerin ist Gabriele Eikholz, Tel. 0202 2490801, E-Mail g.eikholz@bergische.ihk.de.

Lions Remscheid / Neuer Standort der Büchersammlung. Der öffentliche Aufruf zur Suche einer neuen Lagermöglichkeit hatte Erfolg! Einige interessante Möglichkeiten zur Bücherannahme und -lagerung sind dem Lions Club Remscheid seit ihrem öffentlichen Hilferuf angeboten worden. Wini Urbinger, Remscheider Urgestein und erfolgreicher Unternehmer mit Herz, will die soziale Aktivität des Lions Club Remscheid unterstützen und stellt künftig Flächen in einem Industriegebäude an der Hastener Straße zur Verfügung. Im 20. Jahr des Bestehens der Bücher-Activity können so die Weichen für weitere erfolgreiche Jahre gestellt werden, in denen der Lions-Club mit gebrauchten Büchern Geld für soziale Projekte in Remscheid erarbeitet. Der Club Beauftragte Hermann Uppenkamp und der Präsident Markus Wolff sind höchst erfreut und dankbar über die große Unterstützung in den vergangenen Wochen und insbesondere über das Angebot von Wini Urbinger.
Zum Jahresende 2019 war den Lions das bisherige Bücherlager auf dem Edscha-Gelände, Hohenhagen, nach knapp 20 Jahren gekündigt worden. Die Lagerhalle  hatte einen neuen Besitzer bekommen hat, der nun Eigenbedarf anmeldete. Dort lagert der Lions Club Remscheid zuletzt ca. 40.000 sortierte Bücher sowie ca. 4.000 Schallplatten. Im Laufe der Jahre konnten die Remscheider Lions getreu dem weltweiten Lions-Motto "We serve!" (wir dienen) weit über 200.000 € erlösen und für Remscheider Einrichtungen und gemeinnützige Initiativen spenden.(Bernd Steinhoff)

Bergische IHK / Neuer Elektro-Smart für Dienstfahrten. #GemeinsamElektrisch – das steht nicht nur auf dem brandneuen und auffällig beklebten Elektro-Smart der Bergischen IHK, sondern ist auch das Motto für die Nutzung des IHK-Fahrzeugs. Denn es soll allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für Dienstfahrten in der Region zur Verfügung stehen. „Mit dem Elektro-Smart können beispielsweise unsere Ausbildungsberater jetzt emissionsfrei zu den Beratungsterminen bei unseren Mitgliedsunternehmen fahren“, freut sich IHK-Hauptgeschäftsführer Michael Wenge. Bisher habe dafür oft das eigene Fahrzeug genutzt werden müssen, weil die Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu den häufig in den Außenbezirken gelegenen Unternehmen zu umständlich und zeitaufwendig gewesen wäre. „Mit der ebenfalls angeschafften Ladestation im Innenhof des IHK-Gebäudes ist auch gewährleistet, dass der E-Flitzer immer aufgeladen bereitsteht.

Freiwilligen Feuerwehr Lüdorf / Feuerwehr-Ehrenzeichen. Am Samstag, 12. Oktober, fand im Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Löscheinheit Lüdorf ein Kameradschaftsabend statt. In diesem Rahmen wurden Beförderungen und Ehrungen vorgenommen. Aufgrund von bestandener Probezeit bzw. erfolgreich absolvierten Lehrgängen wurden Mirko Walther vom Feuerwehrmannanwärter zum Feuerwehrmann und Elmar Windemuth vom Brandmeister zum Oberbrandmeister befördert. Brandinspektor Markus Labenz erhielt für 35 Jahre aktive Feuerwehrzugehörigkeit das Feuerwehr-Ehrenzeichen des Landes in Gold und Unterbrandmeister Jürgen Blasberg erhielt für 40 Jahre Feuerwehrzugehörigkeit die goldene Ehrennadel der Stadt Remscheid und die silberne Ehrennadel vom Verband der Feuerwehren NRW. (Elvira Rogawski)

Berufsbildungszentrum der Remscheider Metall- und Elektroindustrie GmbH / Berufsorientierung für Flüchtlinge in der Industrie. Nach der Einführung der vertieften Berufsorientierung von Flüchtlingen in handwerklichen Ausbildungsberufen in Kooperation mit der Kreishandwerkerschaft Remscheid bietet das Berufsbildungszentrum der Remscheider Metall- und Elektroindustrie (BZI) dieses Programm nun auch für Ausbildungsberufe in der Industrie an. Damit soll die Ausbildungsfähigkeit der Geflüchteten verbessert und ihnen eine fundierte Berufswahlentscheidung ermöglicht werden. Gleichzeitig werden wichtige Ausbildungspotenziale für die hiesigen Industrieunternehmen erschlossen. „Wir möchten, dass geflüchtete Menschen bei uns eine neue Chance bekommen. Sie bringen viel Potenzial mit, das nur geweckt werden will. Davon können unsere Betriebe in Zeiten eklatanten Fachkräftemangels sehr profitieren“, ist BZI-Geschäftsführer Michael Hagemann überzeugt. Insgesamt dauert das Programm elf Wochen. Zwölf Flüchtlinge haben die Berufsorientierung im Handwerk begonnen, zwölf weitere im Bereich Industrie. Unternehmen, die einen Praktikumsplatz für die Betriebsphase zur Verfügung stellen möchten, sind eingeladen, unter Telefon RS 93 87257 oder E-Mail an s.graebel@bzi-rs.de Kontakt aufzunehmen.

Fachdienst Integration & Migration des Caritasverbandes Remscheid e.V. / Kostenloser Musikworkshop startet. Der Caritasverband Remscheid e. V. lädt ein zu einem internationalen Musikworkshop mittwochs von 17 bis 18.30 Uhr in der Wülfingstraße 1 in Remscheid-Lennep ein. Melodien aus Aserbaidschan, dem Iran und aus der Türkei, arabische und lateinamerikanische Rhythmen werden gemeinsam spielerisch erarbeitet – mit Spontanität, Improvisationsfreude und mit der Bereitschaft, sich auf die verschiedensten Facetten von kultureller Vielfalt einzulassen. Instrumente sind vorhanden, dürfen aber auch gerne mitgebracht werden. Der Workshop wird professionell angeleitet von den Musikern Stefanie Hölzle und Daniel Marsch, denen es mit großem musikalischem Einfühlungsvermögen jedes Mal neu gelingt, sowohl Laien als auch fortgeschrittene Teilnehmer zu begeistern und in kürzester Zeit zu einem Ensemble zusammenzufügen. Das Angebot richtet sich sowohl an musikalische Anfänger und an Fortgeschrittene sowie an Jung und Alt. Der Spaß an der Musik und am gemeinsamen Musizieren steht im Vordergrund. Die Teilnahme ist kostenfrei. Kontakt: Andrea Schara, 02191 / 694470-16, E-Mail a.schara@caritasverbandremscheid.de">a.schara@caritasverbandremscheid.de.

Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW / Programmheft und Webseite in neuem Design. In einem handlicheren Format und übersichtlicherem Design präsentiert die Akademie ihr Programmheft 2020. Essays, Hintergrundberichte und Trends der Kulturellen Bildung sind dem Kursprogramm vorangestellt und bieten Gelegenheit, sich in den Themenschwerpunkt „Gender 2020“ einzulesen, den viele fachbereichsübergreifende Kurse aufgreifen. Überarbeitet wurde auch die Webseite der Akademie. Das neue Design bietet mit intuitiver Navigation eine schnellere Übersicht über die wichtigsten Themen. Zudem lassen sich die zahlreichen Kursangebote der Akademie nun gezielter nach Interessen und Handlungsfeldern filtern. Auch der Buchungsprozess ist deutlich komfortabler gestaltet:
Das Programm der Akademie der Kulturellen Bildung mit über 130 Kursangeboten, das sich an Fachkräfte richtet, die in der Jugend- und Sozialarbeit sowie der Kultur- und Bildungsarbeit tätig sind, gibt es online auf kulturellebildung.de. Gedruckte Exemplare können unter E-Mail  info@kulturellebildung.de">info@kulturellebildung.de bzw. Tel. RS 7940 kostenfrei bestellt werden.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Chronist am :

Seit fünf Jahren gibt es ihn nun schon, den kleinen, täuschend echten Geldschein von Schloss Burg, der zwar keinen Geldwert, dafür aber einen umso größeren Sammlerwert hat. Nun haben sich die Macher der Souvenirscheine entschieden, eine 1000 Scheine mit ganz besonderen zusätzlichen Merkmalen herauszugeben, u.a. die Integration neuer Sicherheitsmerkmale und eine neue UV-Rückseite mit zweifarbiger Fluoreszenz Druckfarbe. Pro drei bestellter Scheine kann ein Sonderschein dazu bestellt werden zum Stückpreis von drei Euro.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!