Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

‚Weihnachten im Schuhkarton‘ für Kinder in Not

Pressemitteilung der Evangelischen Stiftung Tannenhof

"Weihnachten im Schuhkarton" ist die weltweit größte Geschenkaktion für bedürftige Kinder. Bereits zum vierten Mal beteiligt sich daran die Evangelische Stiftung Tannenhof . Auch ohne großen Aufruf wurden dieses Jahr wieder Spenden für die Aktion entgegengenommen. „Herzlichen Dank allen Spendern“ sagte Dietmar Volk, Kaufmännischer Direktor der Stiftung. So konnte sich die Stiftung über eine Großspende der Firma SOPP Industrie GmbH freuen. Zusätzlich wurden weitere Kartons stiftungsintern gesammelt, so dass schließlich Mercedes Spitzley als Mitarbeiterin der Stiftung Tannenhof und Initiatorin der Aktion der letzten Jahre mit einem voll beladenen Kofferraum die Geschenke zur großen Sammelstelle nach Hückeswagen bringen konnte. Von dort aus werden sie, mit einer Zwischenstation in Berlin, von den Verantwortlichen der Geschenkaktion direkt zu den bedürftigen Kindern gebracht, denen dadurch eine große Weihnachtsfreude und ein paar glückliche Momente beschert werden.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!