Skip to content

Müngstener Brücke: Nächste Schritt zum Welterbe

Pressemitteilung der Stadt Remscheid

In Frankreich hat das Bergische Städtedreieck einen weiteren Schritt gemacht, um die Müngstener Brücke auf die UNESCO-Welterbe-Liste zu bringen. Bei einem zweitägigen Kongress in Moulàres und Saint Flour trafen sich Vertreter aller Kommunen und Bahnunternehmen, um das weitere Vorgehen für die UNESCO-Bewerbung zu beraten. Zusammen mit zwei Brücken aus Frankreich, zwei Brücken aus Portugal und einer Brücke aus Italien bewirbt sich die Müngstener Brücke bei der UNESCO als serielles, transnationales Weltkulturerbe. Alle sechs Großbogenbrücken wurden in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts gebaut und gelten aufgrund ihrer Konstruktion als herausragende Beispiele der Ingenieurbaukunst.

Beim dritten gemeinsamen Kongress in Frankreich – nach dem Startschuss 2017 in Müngsten sowie dem Treffen in Porto 2018 – hat jetzt auch die französische Bahngesellschaft (SNCF) das gemeinsame Memorandum unterzeichnet. Die Deutsche Bahn sowie die italienische Bahngesellschaft (RFI) hatten bereits in Porto ihre Unterschrift geleistet. Nun fehlt nur noch die portugiesische Bahn, deren Bekenntnis ebenfalls als sicher angesehen wird. Diese Unterschrift soll spätestens beim nächsten Kongress folgen, der für 2020 in Italien geplant ist.

Die Bahngesellschaften sind die Eigentümer der Brücken. Daher gilt deren Unterstützung für die Bewerbung bei der UNESCO als zwingend notwendig. "Wir als Deutsche Bahn waren der erste Eigentümer, der das serielle Welterbe-Verfahren nachhaltig unterstützt hat, und freuen uns sehr darüber, dass heute zwei weitere europäische Bahnunternehmen unserem Vorbild gefolgt sind. Wir sehen große Chancen in diesem Verfahren - nicht nur um die bedeutenden Brücken ins rechte Licht zu rücken, sondern auch um gerade in der heutigen Zeit Brücken innerhalb von Europa zu schlagen", stellt Werner Lübberink heraus, der Konzernbevollmächtigter der Deutschen Bahn AG für das Land Nordrhein-Westfalen.

"Das Verfahren kommt sehr gut voran", lobt Remscheids Technischer Beigeordneter Peter Heinze. "Ich bin begeistert darüber, wie weit wir seit dem Kongress in Porto schon wieder gekommen sind." Als Dezernent für Stadtentwicklung ist Heinze auf Remscheider Seite für die Bewerbung der Müngstener Brücke zuständig. Er führte beim Kongress in Frankreich die bergische Delegation an. Zu dieser zählten Solingens Bezirksbürgermeister Axel Birkenbeul (Burg/Höhscheid), Wuppertals Technischer Beigeordneter Frank Meyer sowie Carsten Zimmermann als Internationaler Projektleiter für die UNESCO-Bewerbung. Zimmermann leitet im Solinger Rathaus die Strategische Planung im Büro des Oberbürgermeisters und koordiniert den Prozess, für den Solingen die Federführung übernommen hat.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!