Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Vertrag für Polizeiwache Lennep wird verlängert

Zahlreiche Gesprächspartner hatte gestern Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz bei seinem „Bürgerdialog“ auf dem Remscheider Weihnachtstreff gleich neben der Glühwein-Hütte der Arbeiterwohlfahrt. Mit dabei war diesmal auch Polizeipräsident Markus Röhrl. Hautnah erfuhren er und Bezirksbürgermeister Otto Mähler (2. v. links), häufiger Begleiter des OB bei solchen Bürgergesprächen, wenn sie denn im Bereich der Bezirksvertretung Alt-Remscheid stattfinden, wo Bürgerinnen und Bürger der Schuh drückte. Und das zu sagen, fällt natürlich außerhalb des Rathauses – quasi „am Tresen“ (auch wenn es dabei nichts zu Trinkern gibt) –in lockerer Atmosphäre leichter.

Polizeipräsident Markus Röhrl (2. von rechts) bestätigte bei dieser Gelegenheit, dass sich die Bürger sicher fühlen können. Zu Raubüberfälle und Körperverletzungen komme es in Remscheid selten. Soweit die Fakten. Aber das gibt ja noch das subjektive (Un-)Sicherheitsgefühl. Da werde dann jeder Streifenpolizist und jede Polizeiwagen als Beruhigung empfunden. Die hatte Röhrl in der Frage der Polizeiwache Lennep parat: Der im kommenden Jahr endende Vertrag über die angemieteten Räume an der Wupperstraße werde verlängert, künftig der Polizeipräsident an. Geplant seien Umbauarbeiten, speziell im Eingangsbereich, der heute noch nicht barrierefrei sei. Auch sollen Polizistinnen und Polizisten getrennte Sanitär- und Umkleideräume bekommen.  Damit habe der Vermieter bereits einen Architekten beauftragt. Röhrl folgerte daraus, dass es weitere 15 bis 20 Jahre eine Polizeiwache in Lennep geben werde.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!