Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Christian Henkelmann führt VHS-Landesverband NRW

Dr. Christian Henkelmann.Pressemitteilung der CDU

„Eine Persönlichkeit, die kommunizieren und zusammenführen kann“ – die CDU-Fraktion Remscheid gratuliert Dr. Christian Henkelmann zur Wahl zum Vorstandsvorsitzenden des VHS-Landesverbandes NRW auf der 74. Mitgliederversammlung am 9. Dezember. Im Namen der CDU-Fraktion gratulieren dem ehemaligen Stadtdirektor und Kulturdezernenten der CDU-Stadverbandsvorsitzende Jens Nettekoven und der CDU-Kulturpolitiker Karl Heinz Humpert. „Die Mitgliederversammlung hat eine sehr gute Wahl getroffen. Christian Henkelmann bringt vieles mit, was er in seiner neuen Aufgaben gebrauchen wird: Er verfügt über reichhaltige vor allem kommunal- und landespolitische Erfahrungen, er ist ein exzellenter Redner, er verfügt über profunde Kenntnisse der deutschen Bildungslandschaft und hat in seiner Zeit in Remscheid vor allem auch in der Verwaltung gezeigt, dass er Menschen zusammenführen und einen Teamgeist entfachen kann. Als Fraktionsvorsitzender habe ich den Rat unseres damaligen Kulturdezernenten Christian Henkelmann immer geschätzt. Ich wünsche ihm viel Glück bei seiner Tätigkeit als Vorstandsvorsitzender des VHS-Landesverbandes NRW“, sagt Jens Nettekoven.

„Christian Henkelmann ließ sich schon als junger Student von dem damaligen Slogan ‚Kultur für alle‘ begeistern. Diese vom Gedanken der Chancengerechtigkeit ausgehende Forderung stammte vom Oberhausener Volkshochschulleiter und späteren Frankfurter Kulturdezernenten Hilmar Hoffmann (SPD), der Christian Henkelmann eine Art väterlicher Freund gewesen ist. ‚Bildung für alle‘ - das vermitteln die Volkshochschulen. Sie sind wichtige Wegbereiter zu kultureller Teilhabe und Chancengerechtigkeit. Insofern schließt sich mit der Wahl von Christian Henkelmann nun auch ein lebensgeschichtlicher Kreis. Er ist der richtige Mann für die gemeinsame Aufgabe, mit über 130 VHS-Leiterinnen und –Leitern in NRW dafür Sorge zu tragen, dass unsere kommunale Demokratie und vielfältige Bildungslandschaft erhalten bleiben“, ergänzt Karl Heinz Humpert.

In seinen 16 Jahren als Beigeordneter und Stadtdirektor der Stadt Remscheid durchlief Christian Henkelmann fast alle Verantwortungsbereiche von Schule und Sport über Bauen und Wirtschaftsförderung, Kämmerei und Ordnung bis hin zur Intendanz des städtischen Teo Otto Theaters. Fester Kern seines Aufgabenbereiches waren immer Kultur und Weiterbildung. Um den von der damaligen Landesregierung ausgeübten Einsparungsdruck von der Remscheider Volkshochschule zu nehmen, initiierte er die synergetische Zusammenlegung der VHS mit der Städtischen Musik- und Kunstschule und der Städtischen Bibliothek unter dem organisatorischen Dach eines „Kommunalen Bildungszentrums“. (Ansgar Lange)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!