Skip to content

Weihnachtsgruß des Oberbürgermeisters

Liebe Remscheiderinnen und Remscheider,

das Jahr 2019 neigt sich langsam zur Neige. Es war für unsere Stadt ein durchaus spannendes Jahr. Ich bin natürlich sehr erleichtert, dass der seit 4 ½ Jahren schwelende Konflikt mit unserer Nachbarstadt Wuppertal zum Thema DOC ein gutes Ende gefunden hat. Er hat sehr viel Zeit, Kraft und leider auch Geld gekostet.

Bedanken möchte ich mich für die vielen bereichernden Begegnungen und Veranstaltungen in unserer Stadt. Insbesondere die ehrenamtlich geführten Vereine haben viele sehr gelungene Feste organisiert und durchgeführt und damit unsere Stadt sehr attraktiv gestaltet.

Mein Respekt gilt in diesem Zusammenhang auch den ehrenamtlichen Mitgliedern im Rat, in den Bezirksvertretungen, in den Ausschüssen und den Beiräten. Sie haben über das ganze Jahr viele Stunden aufgebracht, um wichtige Entscheidungen für unsere Stadt zu treffen. Alleestraße, Ebertplatz, Gewerbegebiete, Ausbau der Kindertagesstätten und vieles mehr standen auf der Agenda. Ich freue mich insbesondere darüber, dass die meisten Entscheidungen mit sehr breiter Mehrheit getroffen wurden.

Ich wünsche Ihnen allen ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gutes und vor allem gesundes neues Jahr, in das wir optimistisch hineingehen können. Ich möchte dies mit einer persönlichen Bitte verbinden. Lassen Sie uns nicht nur darauf zu schauen, wie es uns selbst geht, sondern auch und gerade darauf, dass es Menschen in unserer Stadt gibt, denen es nicht gut geht und die unsere Hilfe und Unterstützung brauchen.
Lassen Sie uns nicht den Blick dafür verlieren, dass es Menschen gibt, die einsam sind und sich darüber freuen, wenn wir Ihnen ein wenig Aufmerksamkeit schenken. Manchmal reichen ein paar zugewandte Worte, manchmal reicht ein Lächeln.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen alles Gute.
Ihr Burkhard Mast-Weisz

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!