Skip to content

Neujahrskonzert: Blau liegt Wien an der Donau

Pressemitteilung der Bergischen Symphoniker

Am Dienstag, 31. Dezember, um 16 Uhr und 18.30 Uhr im Großen Konzertsaal des Theater und Konzerthauses Solingen und am Samstag, 4. Januar, um 19.30 Uhr im Teo Otto Theater Remscheid freuen sich die Bergischen Symphoniker, ihr Publikum wieder mit einem unterhaltsamen Silvester- bzw. Neujahrsprogramm begrüßen zu dürfen. Beschwingt – so treffen die Donauwellen bekanntlich in Wien an den Strand. Ebenso lebendig schallen die unsterblichen Kompositionen des Walzerkönigs Johann Strauß und seiner berühmten Kollegen bis zu uns. Freuen Sie sich auf einen Abend mit einer Fülle musikalischer Leckerbissen, köstlichem Gesang von Katharina Ruckgaber und einer großen Portion symphonischer Leidenschaft unter der Leitung des jungen Wiener Dirigenten Gregor Rot. Und starten Sie zusammen mit den Bergischen Symphonikern beflügelt ins neue Jahr – natürlich im Dreivierteltakt!

Katharina Ruckgaber ist seit der Spielzeit 2017/18 Ensemblemitglied am Theater Freiburg. Gastengagements führen sie in dieser Spielzeit an das Badische Staatstheater Karlsruhe, Staatstheater Darmstadt, an die Oper Frankfurt und die Philharmonie Rheinland-Pfalz. Vergangene Spielzeit gastierte Katharina Ruckgaber am Theater an der Wien, in der Wigmore Hall London, im Konzerthaus Wien, in der Philharmonie St Petersburg, beim Oxford Lieder Festival und im Tchaikovsky Saal in Moskau. Der österreichische Dirigent Gregor Rot wurde in Wien geboren und studierte dort Gesang, Cembalo sowie Dirigieren. Seit 2017 ist Gregor Rot 1. Kapellmeister des Theaters Bielefeld und der Bielefelder Philharmoniker.

Karten für Solingen sind erhältlich ab  24 € unter el. 0212 / 20 48 20 und für Remscheid sind erhältlich ab  24 €, Jugendticket 6,50 €, unter Tel. RS 16-26 50. (Manuela Scheuber)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!