Skip to content

Remscheider Tafel finanziell in ruhigem Fahrwasser

Frank vom Scheidt im Waterbölles-Video vor einem Jahr.

Kompetentes Team für verantwortungsvolle Aufgabe“, titelte der Waterbölles am 19. September 2018, nachdem die Remscheider Tafel e.V. einen neuen Vorstand bekommen hatte mit dem früheren Landesrat (beim Landschaftsverband Rheinland) Frank vom Scheidt als neuem Vorsitzenden. Seitdem fährt die Remscheider Tafel in ruhigen “Gewässern” – ohne Schlagzeilen und ohne eine erkennbare Steigerung des Kreises der (älteren) Bedürftigen. Der Remscheider Hilfsverein zählt gleichbleibend bis zu 400 Stammkunden in der Woche., Für sie holen zwei Kühlwagen nach festem Fahrplan Lebensmittel in 20 Supermärkte und bringen sie zur Wülfingstraße in Lennep, wo sie auf die einzelnen Ausgabestellen im Stadtgebiet verteilt werden. Montags bis freitags kümmern sich dort insgesamt 80 ehrenamtliche Helfer um die Weitergabe der Waren an die bedürftigen Kunden.

Auch finanziell verlief das Jahr 2019 für den Trägerverein mit seinen drei hauptamtlichen Mitarbeitern problemlos: Das Etat blieb ausgeglichen; auf Rücklagen musste nicht zurückgegriffen  werden.  Sehr zur Freude auch von Sozialdezernent Thomas Neuhaus. Der RGA zitierte ihn kürzlich mit den Worte: „Von Endzeitstimmung und Insolvenzsorgen höre ich nun nichts mehr!". Nach einem Umbruch in der Vereins- und Geschäftsführung im Jahr 2018 sei es dem Vorstand gelungen, den Verein mit ruhiger Hand in die Zukunft zu führen.

Und weiter geht’s nach der  zweiwöchigen Weihnachtspause am 6. Januar 2020 mit der nächsten Lebensmittelausgabe.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!