Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Wer hat die Lust darauf, etwas zu bewegen?

Pressemitteilung der Stadt Remscheid

„Bis heute sind 25 Bewerbungen für den neuen Jugendrat bei der Geschäftsstelle eingegangen. Daher haben wir uns entschlossen, die Bewerbungsfrist bis zum 31. Januar 2020 zu verlängern“, sagt Gerd Dietrich-Wingender, Geschäftsführer des Jugendrates und Wahlleiter. Junge Remscheider/innen zwischen 14 und 17 Jahren haben also noch ein paar Tage Zeit, um sich zu bewerben.  Der Geschäftsführer weiß um die Gedanken, die sich die Jugendlichen machen. „Niemand weiß ja so genau, was auf ein Jugendratsmitglied zukommt.“ In Interviews, die der Geschäftsführer des Jugendrates mit amtierenden Jugendrätinnen und Jugendräten geführt hat und die auf der Homepage des Jugendrates www.jugendrat-remscheid.de  zu sehen sind, gehen die jungen Leute auf diese Gedanken ein und erzählen, wie es ihnen selbst bei Ihrer Wahl ergangen ist. „Wer gerne persönlich Genaueres erfahren möchte, kann mich gerne anrufen oder persönlich besuchen“, sagt der Organisator der Wahl.

Rückblickend äußern sich viele Jugendräte, dass es außerordentlich bedauerlich wäre, wenn sie die Zeit im Jugendrat nicht erlebt hätten. Die Jugendräte sind stolz auf das, was der Jugendrat geschafft und berichten unisono, dass es sich lohnt, im Jugendrat dabei zu sein. „Auch muss sich niemand Sorgen machen“, so Dietrich-Wingender, „seinen anderen Verpflichtungen wie beispielsweise der Schule nicht mehr gerecht zu werden. Jede und jeder bestimmt weitgehend selbst den Umfang des eigenen Engagements. Und der Spaß kommt bestimmt auch nicht zu kurz!“

Der Bewerbungsbogen steht unter www.jugendrat-remscheid.de/downloads  zum Ausfüllen bereit. Nach dem Ausfüllen müssen noch fünf wahlberechtigte Unterstützer gefunden werden, die die Bewerbung unterschreiben. Wahlberechtigt sind alle Remscheider Einwohnerinnen und Einwohner, die am 09.03.2020 mindestens 14 Jahre und noch nicht 18 Jahre alt sind. Bis zum 31. Januar, 14 Uhr, muss die Bewerbung dann an die Geschäftsstelle des Jugendrates gesendet oder persönlich dort abgeben worden sein. Die Adresse ist auf dem Bogen bereits vorgedruckt.

Die neu gewählten Jugendräte werden noch vor der ersten Sitzung zu einem gemeinsamen Seminar fahren, um sich gegenseitig kennen zu lernen und auf die neue Aufgabe vorbereitet zu werden. Außerdem steht der Geschäftsführer während der Amtszeit mit Rat und Tat zur Seite und ist für alles ansprechbar. Kandidatinnen und Kandidaten müssen also nichts weiter mitbringen, als die Lust darauf, etwas zu bewegen!

„…müsste…könnte…würde…hätte…sollte…“ sind Worte, die oft Wünschen und Bedürfnissen vorausgeschickt werden. Der Jugendrat ist die Chance zu MACHEN! Weitere Informationen über den Jugendrat und zur Wahl gibt es unter www.jugendrat-remscheid.de oder ganz persönlich bei Gerd Dietrich-Wingender in der Geschäftsstelle, Haddenbacher Str. 28-42, Raum EG 012, oder unter Tel: RS 162780.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!