Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

"Remscheid brummt" jetzt auch bei Naturgärten

„Bei neuen Bebauungsplänen wird von den rechtlichen Möglichkeiten gemäß § 9 Abs. 1 Nr. 15 Baugesetzbuch (BauGB), § 9 Abs. 1 Nr. 25 BauGB in Verbindung mit § 89 Landesbauordnung NRW Gebrauch gemacht und die nicht überbaubaren Grundstücksflächen in Wohngebieten werden als offene, mit Pflanzen, Sträuchern und Bäumen zu bepflanzende Flächen festgesetzt, soweit sie nicht für notwendige Zuwegungen, Stellplätze, Garagen, Carports und Nebenanlagen wie z.B. Gartenhäuser gem. § 14 Baunutzungsverordnung in Anspruch genommen werden.“ Das gilt in Remscheid seit dem Ratsbeschluss vom 4. Juli 2019. Und weiter: „Die Öffentlichkeit wird über die Auswirkungen der Gartengestaltung mit Schotter, Kies etc. informiert. Dazu erstellt die Verwaltung eine Konzeption zur Beratung und Unterstützung der Gartenbesitzer*innen“. Näheres dazu hat die Verwaltung der Politik jetzt zur Sitzung des Ausschusses für Bürger, Umwelt, Klimaschutz und Ordnung 24. März vorgelegt.

Demnach soll die Arbeitsgruppe „Remscheid brummt“ bestehen bleiben und sich um „Aktionen und Maßnahmen zur Steigerung der Biodiversität“ (biologischen Vielfalt) kümmern. Gedruckt werden soll beispielsweise ein um die Remscheider Ansprechpartner/innen für Artenvielfalt ergänzter Flyer des Landesamts für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz mit Beispielen und Ideen für schöne und naturnahe Vorgärten. und mit den Remscheider Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartnern für Artenvielfalt wird zur Verfügung gestellt bzw. gedruckt. Auch soll es zur Entscheidungshilfe Artenlisten mit insektenfreundlichen Stauden, Sträuchern und Bäumen für naturnahe, artenreiche Gärten geben nebst dem Vergleich, mit welchem Aufwand bei einem Schottergarten und mit welchem bei einem  naturnahen Garten zu rechnen ist. Die Kurzfassung: „Naturnahe Gärten sind artenreicher und oft pflegeleichter.“

Auf ihrer Homepage will die Stadt Remscheid Fragen zum Natur- und Artenschutz im Garten beantworten. Ferner ist eine gezielte Telefonberatung durch die Naturschutzbehörde vorgesehen. Und soweit verfügbar, sollen interessierte Remscheider Hobby-Gärtnerinnen und -Gärtner regionales Wiesensaatgut bekommen können. „Gartenpflanzen können wertvolles Kulturgut sein“, heißt es in der aktuellen Mitteilungsvorlage. „Naturnahe Gärten bereichern das Stadtbild, sind Aushängeschild, Lebensraum für Tiere und Pflanzen und mindern durch Beschattung und Verdunstung die Auswirkungen des Klimawandels. Naturnahe Gärten können zu vielfältigen Experimentierbereichen und wunderbaren Aufenthaltsorten im Grünen gestaltet werden. Vielfältige urbane Gärten fördern das Wohlbefinden der Menschen und sind … Teil einer nachhaltigen zukunftsfähigen Stadt“. Überhaupt seien Gärten für Kinder „oft die letzten grünen Inseln und Naturerfahrungsbereiche inmitten dichter Bebauung.“

Für die Anlage eines naturnahen artenreichen Gartens empfiehlt die Stadt die

  • Verwendung heimischer Stauden und Gehölze im Garten, nach Möglichkeit insektenfreundlicher Blühpflanzen.
  • Schaffung von Ruhezonen und Rückzugsbereichen an den Rändern des Gartens (
  • Anlage von freiwachsenden Gebüschgruppen, Schnittguthaufen, Nistgelegenheiten)
  • intensive Pflege nur dort, wo es sinnvoll ist (Wildkräuter im Garten tolerieren, beispielsweise bereichern Margeriten jeden Rasen)
  • gezielte Anlage von Lebensräumen (Biotopen): Bepflanzte Trockenmauern, Kräuter- und Medizinpflanzenbeete, Gartenteiche mit Sumpf- und Wasserpflanzen, Blumenwiesen, Blüh- und Wildobsthecken.
  • Anpflanzung von Beerenobst und Obstbäumen mit schmackhaften seltenen Sorten ( Selbstversorgung)
  • Pflanzung regionaler Sorten zum Arterhalt (über Saatgutbörsen oder die bergische Gartenarche e.V.).

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!