Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Verkaufsstart der neuen Wärmepumpe im April

Pressemitteilung der Vaillant Group

Nach umfangreichen Feld- und Praxistests beginnt im April der Verkauf der „aroTHERM plus“, der ersten Vaillant Luft/Wasser-Wärmepumpe, die sowohl für den Neubau als auch für den Baubestand geeignet ist. Die Monoblock-Wärmepumpe arbeitet mit einem natürlichen, besonders umweltfreundlichen Kältemittel und kann Vorlauf- und Warmwassertemperaturen bis zu 75 Grad Celsius erzeugen. Zudem ist sie außerordentlich leise: Ihr Betriebsgeräusch misst in freier Aufstellung lediglich 29 dB(A), an einer Wand in drei Metern Entfernung einer 5 kW Maschine lediglich 32 dB(A). Die aroTHERM plus eignet sich daher auch bei besonders enger Bebauung.

Damit bietet Vaillant erstmals ein Produkt auf Basis erneuerbarer Energieträger an, das dank seiner hohen Vorlauftemperaturen auch in der Modernisierung einsetzbar ist. Da die in bestehenden Gebäuden häufig verwendeten Heizkörper höhere Vorlauftemperaturen benötigen als Fußboden- und Flächenheizungen, kommen Wärmepumpen bislang vor allem im Neubau zum Einsatz.

Die aroTHERM plus kann monovalent – also ohne die Unterstützung durch einen zweiten Wärmeerzeuger – ein im Bestand übliches Radiatorensystem mit 55 Grad Celsius versorgen. Die regelbare, modulierende Wärmepumpe passt die Leistung dabei automatisch optimal an. Außerdem lässt sich ein Legionellenschutz ohne elektrische Zusatzheizung realisieren. Die aroTHERM plus bietet außerdem die Möglichkeit zur aktiven Kühlung – ein echter Zusatznutzen in immer heißeren Sommern. Ein weiterer Vorteil: Weil sie sogar im Neubau die vom Fördergeber vorgeschriebene Jahresarbeitszahl (JAZ) von 4,5 erreicht, ist die aroTHERM plus mit bis zu 35 Prozent der Gesamtinvestition förderfähig.

„Die mit Abstand größten CO2-Emittenten in deutschen Haushalten sind ineffiziente Geräte zur Wärme- und Warmwassererzeugung“, so Sebastian Albert, Leiter Produkt- und Dienstleistungsmanagement bei Vaillant Deutschland. „Da 60 Prozent aller Heizanlagen in Deutschland nicht auf dem aktuellen Stand der Technik sind, ist das Potenzial zur CO2-Reduzierung enorm. Mit der aroTHERM plus bieten wir erstmals auch Eigentümern einer Bestandsimmobilie die Möglichkeit, die umweltschonende Wärmepumpentechnologie zu nutzen.“

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!