Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Grüne wünschen für "Kräwi" einen Ganzjahresbetrieb

Nach Ansicht der Remscheider Grünen könnte die Freizeitanlage „Kräwi“, die vor etwa 15 Jahren an der Wuppertals auf einem Grundstück des Wupperverbandes mit Fördermitteln der Stadtentwicklung errichtet wurde, zu einer ganzjährigen außerschulische Bildungsstätte mit dem mit dem Schwerpunkt „Naturraum Wasser“ weiterentwickelt werden. So steht es in dem Antrag, der Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weist für die anstehenden Sitzungen der zuständigen Fachausschüsse und des Rater der Stadt vorliegt. Die Idee der Grünen: Die Verwaltung wird beauftragt, mit dem Wupperverband innovative Ideen zur Attraktivierung dieses städtischen Freizeitangebots und damit des touristischen Potenzials bzw. der Bildungslandschaft von Remscheid insgesamt zu entwickeln. Diese könnten dann den Ausschüssen des Rates und der Bürgerschaft (diesen in einer „Werkstatt“) vorgestellt werden. Dann bedürfe es noch eines geeigneten Förderprogramm… für die Umsetzung zu eruieren.

In der Antragsbegründung der Grünen heißt es: „Unsere Freizeitanlage Kräwinkler Brücke wird insbesondere in der Sommersaison von Jugendlichen und jungen Familien intensiv genutzt. Die „Kräwi“ bietet den Remscheider Bürgerinnen und Bürgern ein kostenfreies Freizeitvergnügen und wird von der Arbeit Remscheid gGmbH vorbildlich bewirtschaftet.“ Da der Betrieb der Anlage in der Sommersaison durch Parkgebühren und den Imbissbetrieb keine Kostendeckung erreiche, sollten Stadt und Wupperverband über weitere Nutzungen nachdenken, um die Menschen auch außerhalb der Sommersaison zur „Kräwi“ zu führen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!