Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Pressemitteilungen 2020 der Verwaltung u.a. im Archiv (1)

„kulturAdressen Remscheid“: Jetzt aufnehmen lassen. Die Kulturförderung der Stadt Remscheid erweitert ihr Angebot für Kulturschaffende. Es nennt sich „kulturAdressen“ und ermöglicht es, auf einfache Weise auf sich selbst und das eigene Schaffen aufmerksam zu machen. Dahinter verbirgt sich eine kulturspartengerechte Auflistung von Remscheider Angeboten im Bereich der kulturellen Szene und der kulturellen Bildungsarbeit. Kulturschaffende können in ihren Kontakt ein Bild im jpg-Format und eine Verlinkung auf die jeweils eigene Homepage auf die Seite der Stadt Remscheid unter remscheid.de/Freizeit und Kultur/kulturAdressen einstellen zu lassen. Dabei können sie ihren Kontakt unter maximal zwei Sparten (Bildende Kunst, Darstellende Kunst, Digitale Medienkunst, Heimat, Kulturvereine, Religiöse Gemeinschaften, Kulturförderung, Kulturpolitik, Kulturvermittlung, Literatur, Museen, Musik, Spartenübergreifende Projekte, Tanz / Ballett) vorsehen. Tipps zur Aufnahme in kulturAdressen finden Interessierte im städtischen Internetportal unter https://remscheid.de/freizeit-und-kultur/kulturAdressen/146380100000140742.php! Das gehört nicht in die Toilette. Die Technischen Betriebe Remscheid werden nicht müde, daran zu erinnern, was nicht in die Toilette oder den Kanal gehört. Welche Folgen feste Abfälle im Kanalsystem auslösen können und wohin sie eigentlich gehören – darüber informierten die TBR in ihrem Internetportal unter https://www.tbr-info.de/files/daten/entsorgung/download/Das_gehoert_nicht_in_den_Kanal.pdf.

Wochenmarkt Lennep nur noch am Samstag. Auf Grund der Absage zweier Marktbeschicker, die bislang mittwochs ihre Waren auf dem Lenneper Wochenmarkt am Alter Markt feilgeboten haben, findet seit Januar 2020 der Lenneper Wochenmarkt vorerst nur noch samstags im gewohnten Zeitraum von 7 bis 13 Uhr statt.

Neues Programmheft Frühjahr/Sommer der Friedrich-Spee-Akademie Remscheid erschienen. Das neue Programmheft ist als Printversion und als PDF-Ausgabe verfügbar. Es liegt an verschiedenen Auslagestellen zur Mitnahme aus. Hierzu gehören beispielsweise die Rathäuser Remscheid und Lüttringhausen, das Ämterhaus am Friedrich-Ebert-Platz, der Fachdienst Soziales und Wohnen (Alleestraße 66), das Gesundheitshaus (Hastener Straße 15) und das Seniorenbüro (Markt 13).Außerdem steht das Programmheft zum Download unter http://www.fsa-online.eu/programm-hw.html zur Verfügung. Bereits seit dem Jahr 2007 bietet die Friedrich-Spee-Akademie in Remscheid vielfältige Bildungs- und Freizeitangebote für Menschen in der zweiten Lebenshälfte an. Schirmherr der Akademie ist Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz.

Achtung vor falschen Mitarbeitern der TBR! Kurz nach dem öffentlichen Hinweis, dass die Technischen Betriebe Remscheid (TBR) die Grundabgabenbescheide 2020 in den nächsten Tagen per Post auf den Weg geben, machen sich kriminelle Kräfte auf den Weg: Den TBR ist heute ein Fall gemeldet worden, bei dem sich ein angeblicher Mitarbeiter der TBR telefonisch bei älteren Herrschaften gemeldet und seinen Antrittsbesuch für die kommenden Tage ankündigt hat. Um, so seine Begründung, zum neuen Bescheid zu beraten. Die TBR weisen ausdrücklich darauf hin, dass es sich hierbei keineswegs um einen Mitarbeiter handelt. Es gibt auch kein persönliches Beratungsangebot in den eigenen vier Wänden zu den Grundabgabenbescheiden 2020. Wer einen solchen Anruf eines angeblichen TBR-Mitarbeitenden erhält, wird gebeten, das unverzüglich bei der Polizei unter Tel.110  anzuzeigen.

Neuer Link zu Gelben Tonnen im Abfuhrkalender. Leider konnte trotz intensiver Bemühungen der Technischen Betriebe Remscheid (TBR) weder mit dem gemeinsamen Vertreter der Dualen Systeme, der „Der Grüne Punkt – Duales System Deutschland GmbH“ noch mit dem von diesen beauftragten Unternehmen, der Firma Awista- Logistik GmbH in Düsseldorf, eine Verständigung über einen gemeinsamen Abfuhrkalender für alle Abfalltonnenarten erzielt werden. Die Darstellung der Gelben Tonnen (gelber Rombus) im Abfuhr-Kalender der TBR entfällt somit im Jahr 2020. Inzwischen hat die AWISTA eine Seite auf ihrer Homepage veröffentlicht, auf der man durch Eingabe des Straßennamens die Abfuhrtermine 2020 herausfinden kann.

Gemeinsame Bürgersprechstunde von KOD und Polizei nur noch monatlich. Wegen nachlassender Resonanz reduzieren Kommunaler Ordnungsdienst (KOD) und Polizeiinspektion Remscheid die im Februar gestartete wöchentliche Bürgersprechstunde auf einmal im Monat. Ab sofort steht das Beratungsteam an jedem zweiten Dienstag eines Monats von 14 bis 15 Uhr im Wartebereich Bürgerservice und Wahlen, Dienstleistungszentrum, Elberfelder Straße 36, 42853 Remscheid, bereit. Eine Terminvereinbarung ist nicht erforderlich.  Besorgte Bürgerinnen und Bürger erreichen den KOD außerdem über das Bergische Service-Center, Tel. RS 1600.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!