Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Auch die Grünen stehen zu OB Mast-Weisz

Pressemitteilung der Grünen

Die Mitglieder von Bündnis 90/Die Grünen haben in der vergangenen Woche beschlossen den amtierenden Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz als ihren OB-Kandidaten ins Rennen zu schicken. In dem Wahlkampf um die 52 Ratssitze wird die Partei mit grünen Inhalten und einem starken Spitzenduo ziehen. Auf Platz 1 und 2 der Reserveliste werden die ehemalige Bundestagskandidatin Ilka Brehmer und Bürgermeister David Schichel kandidieren.

Aufgrund von Corona ist der Termin der Aufstellungsversammlung noch ungewiss. Dazu erklärt Kreisverbandssprecher Frank vom Scheidt: „Wir freuen uns, dass die Basis der Empfehlung des Kreisvorstandes gefolgt ist und Burkhard Mast-Weisz als OB-Kandidaten unterstützen wird. Der OB hat gute Arbeit geleistet, ist in der Bevölkerung beliebt und stark vernetzt in der Zivilgesellschaft. Unsere Unterstützung gibt es allerdings nicht zum Nulltarif. Gemeinsam mit dem OB haben wir uns auf einen Fahrplan geeinigt, der noch in dieser Ratsperiode in Angriff genommen wird und Leitplanken setzt, für die Fortführung der erfolgreichen gemeinsamen Arbeit der vergangenen Jahre.“

„Es gibt eine Aufbruchstimmung in der Stadt, aber keine Wechselstimmung. Darum ist es die richtige Entscheidung, mit Burkhard Mast-Weisz einen gemeinsamen OB-Wahlkampf zu führen. In den vergangenen Jahren haben wir erfolgreich mit SPD und FDP, seit 2014 auch mit der W.i.R., zusammengearbeitet und viele Dinge auf den Weg gebracht. Wir haben endlich wieder einen ausgeglichenen Haushalt. Außerdem haben wir uns dafür eingesetzt, dass in Bildung, Sport und Infrastruktur investiert wird. Daran wollen wir anknüpfen. Besonders wichtig sind uns die Verlängerung der Balkantrasse nach Lüttringhausen, eine nachhaltige Belebung der Alleestraße, ein Monitoring für den aus dem DOC resultierenden Mehrverkehr und ein*e Klimaschutzbeauftragte*r, die/der die Umsetzung der von der Stadt in Auftrag gegebenen Nachhaltigkeitsstrategie koordiniert und vorantreibt“, betont David Schichel.

Ilka Brehmer ergänzt: „Wir verfolgen die aktuellen Ereignisse rund um das Coronavirus mit großer Sorge, hierbei stehen die großen politischen und sozialen Fragen dieser Zeit nicht still. Der Klimawandel, alte und neue soziale Fragen und die wirtschaftliche Situation der Remscheider Unternehmen und Kulturtreibenden beschäftigen uns gerade in diesen Zeiten und werden zukünftig auch nach neuen Lösungen der kommunalen Politik verlangen. Wir werden uns nun mit aller Kraft dafür einsetzen, dass sich dieser Virus nicht weiter ausbreitet. Wir als GRÜNEN tragen eine politische und soziale Mitverantwortung, haben unsere öffentlichen Veranstaltungen bis aufs Weitere abgesagt und tagen nur noch digital. Unsere Mitarbeiter*innen arbeiten seit Beginn dieser Woche im Homeoffice.“

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!