Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Corona: Videobotschaft zur aktuellen Lage

Pressemitteilung der Stadt Remscheid

Nach einer Sitzung des Krisenstabes der Stadt Remscheid informieren Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz und Dr. Frank Neveling, Leiter des Gesundheitsamtes der Stadt Remscheid, in einer Videobotschaft über die aktuelle Lage und appellieren erneut an die Menschen, die bisherigen Einschränkungen strikt einzuhalten. Nur so können wir alle dazu beitragen, unser Leben und das Leben anderer zu schützen. Infektionsketten werden nur dadurch unterbrochen – und dies ist zwingend erforderlich, um eine möglichst flächendeckende medizinische Versorgung aufrecht erhalten zu können.

Nachtrag um 18.30 Uhr:

Im Kampf gegen die anhaltende massive Ausbreitung des Corona-Virus haben die Bundeskanzlerin und die Ministerpräsidenten der Länder sich heute auf ein bundesweit abgestimmtes Vorgehen verständig. Die sozialen Kontakte zwischen Bürgerinnen und Bürgern werden weiter drastisch eingeschränkt. Nach bisherigem Kenntnisstand ergibt sich für Remscheid im Wesentlichen eine bedeutende Veränderung: Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist nur alleine, mit einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person oder im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstands gestattet. Ebenfalls angekündigt wurden drastische Strafen bei Zuwiderhandlungen.

Der Weg zur Arbeit, zur Notbetreuung, Einkäufe, Arztbesuche, Teilnahme an Sitzungen, erforderlichen Terminen und Prüfungen, Hilfe für andere oder individueller Sport und Bewegung an der frischen Luft sowie andere notwendige Tätigkeiten bleiben selbstverständlich weiter möglich.

Die Verordnung des Landes tritt voraussichtlich am morgigen Montag in Kraft. Oberbürgermeister Mast-Weisz: „Ich begrüße, dass es nun endlich zu einer landesweit abgestimmten Vorgehensweise gekommen ist. Der bisherige Flickenteppich unterschiedlichster Verordnungen in den Städten Nordrhein-Westfalens hat zu großer Verunsicherung bei den Menschen geführt. Ich bitte alle Remscheiderinnen und Remscheider darum, diese landesweite Verordnung sehr ernst zu nehmen. Nur auf diesem Weg kann es gelingen, Infektionsketten zu unterbrechen und damit die Pandemie wirksam zu bekämpfen.“

Waterbölles: Hier die neue Verordnung des Landes NRW.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Mina Pohl am :

Darf ich mal fragen warum es in Zeiten wie diesen keine Gebärdendolmetscherin oder zumindest Untertitel im Video gibt? Auch Gehörlose möchten gerne wissen was unser OB und das Gesundheitsamt zu sagen haben.

Lothar Kaiser am :

Das kommt sicherlich alles noch, wenn die Zeiten wieder als normal gelten können. Aber jetzt? Da hat die Stadt Remscheid gerade eben YouTube als Medium (Video) für sich entdeckt. Dies hier ist, wenn ich das richtig sehe, gerade das zweite in eigener Regie veröffentlichte Video, passend zu Krisenzeiten. Und dann soll alles sofort ganz schnell perfekt sein? Alles was recht ist...

Dirk Schaefer am :

Sehr geehrte Frau Pohl,wenn sie in der unteren Leiste des Videos,neben der Lautstärkeneinstellung,auf den Button "CC" drücken,wird automatisch ein Untertitel von YouTube erzeugt. Funktioniert übrigens bei den meisten YouTube-Videos. Immer in der Sprache, in der das Video aufgenommen wurde, und das sehr gut.

Marcel Haupt am :

wir hoffen sehr, dass es allen gut geht. Wir vom Projektteam #5630 machen uns viele Gedanken. Solidarität und Zusammenhalt sind ganz entscheidende Aspekte, die momentan noch mehr Gewicht bekommen. Keiner weiß, was übermorgen sein wird. Wie wird sich die Situation auf Wirtschaft auswirken, was passiert mit einem selber? Welche Gedanken machst du Dir? Wir haben vor einen Film zu machen, der die derzeitige emotionale Lage beleuchtet. Jeder soll bitte ein Selfie-Video oder wahlweise eine Sprach-Memo erstellen. Ein Video im Selfie-Stil, weil es ein wichtiges stilistisches Mittel ist, mit dem wir arbeiten möchten. Innerhalb des Videos möchten wir, dass jeder auf zwei Fragen/ eingeht: 1. Beschreibe deine momentanen Gefühle und deine Hoffnung für die Zukunft. 2. Was wird Dir durch die momentane Situation verdeutlicht? Jedes Video/Sprach-Memo könnt ihr dann bitte per Mail an mich senden oder auch via WhatsApp / Telegram etc. unter 0162 70 83 570 / E-Mail marcel@5630.eu. Mit dem Video möchten wir der Stadt ein Gesicht und eine Stimme geben und zeigen, dass wir solidarisch gemeinsam in einem Boot sitzen. Gemeinsam stehen wir das durch. #5630 – WIR sind Remscheid.

Chronist am :

Vom Waterbölles aktuell hinzugesetzt: die neue Verordnung des Landes NRW.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!