Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Ostern gemeinsam singen, aber alle für sich zu Hause

AWO, SPD, ev. Und kath. Kirchengemeinden sowie „Lennep Offensiv“ rufen für Karsamstag, 11. April, zu einem gemeinsamen Singen auf – wobei allerdings alle Teilnehmer/innen unbedingt zu Hause bleiben sollen. „Es wäre wirklich viel zu schade, wenn das Gefühl der Zusammengehörigkeit der Lenneper an Ostern gänzlich der Corona-Krise zum Opfer fallen würde.“, finden Dela Kirchner und Daniel Pilz. „Wir haben überlegt, wie Lennep auch unter diesen Bedingungen die Osternacht gemeinsam erleben kann.“ Und da die beiden sowieso vorhaben, sich ab diesem Frühjahr verstärkt im Vorstand des SPD-Ortsvereins Lennep für „ihren“ Stadtteil einzusetzen, haben sie ihre Ideen gebündelt und in den Evangelischen und Katholischen Kirchengemeinden, bei Lennep Offensiv e.V. und der AWO Lennep tatkräftige Unterstützung gefunden. Daniel Pilz: „Wir wollten ohnehin neue Formate und Kooperationen in Lennep ausprobieren und dazu ermutigen, über den Tellerrand hinaus zu schauen. Warum also nicht direkt damit beginnen?“

„An verschiedenen Standorten in Lennep werden musikalische Duos unser gemeinsames Singen unterstützen. Bislang sind Posaunisten und Trompeter mit von der Partie – wir freuen uns ausdrücklich über jedes musikalische Instrumentenduo“, erzählt Daniel Pilz. „Zusammen mit dem Licht des Kirchturms und dem gemeinsamen Läuten der Kirchenglocken können wir trotz der Beschränkungen durch die Corona-Pandemie trotzdem das Wunder der Osternacht zusammen erleben.“ Alle Lennepere/innen sind herzlich einladen, sich an der gemeinsamen Feier zur Osternacht zu beteiligen und das Bestmögliche aus der derzeitigen Situation zu machen.

Die Noten und Texte der drei Lieder „Der Mond ist aufgegangen“ (für 20.30 Uhr), „Christ ist erstanden“ (20.40 Uhr) und  „Geh aus mein Herz“ (20.50 Uhr) sind online unter www.lenneper-ostersingen.de zu finden und können ausgedruckt werden. Außerdem können die Texte ab Gründonnerstag in der Ev. Stadtkirche Lennep und in der Kath. Kirche St. Bonaventura abgeholt werden.

„Wir haben einen Ablaufplan erstellt und werden alle notwendigen Informationen zur Lenneper Osternachtsfeier online und in den Medien veröffentlichen.“, berichtet Dela Kirchner. „Wir würden uns sehr freuen, wenn sich so viele Lenneper wie möglich beteiligen würden und der Gesang über die Grenzen des Ortsteils hinaus zu hören wäre. Jeder sollte dazu seinen Balkon oder ein Fenster nutzen.“ Die beiden Initiatoren des Singens wünschen sich als „tolle Unterstützung“, wenn diejenigen Lenneper, die die Lieder gut kennen, das Anstimmen bei sich zu Hause – auch als Orientierung für die Nachbarn – übernehmen würden.

Im Vorfeld wäre es schön, wenn selbst gemalte Ostergrüße gut sichtbar für Andere in den Fenstern platziert würden, so Dela Kirchner und Daniel Pilz. Und nach dem gemeinsamen Singen und dem Läuten der Glocken könnten dann um 21 Uhr die Osterlichter – am besten gut sichtbar und geschützt in einem Glas (auf den Balkonen oder am Fenster) entzündet werden. Weitere Informationen gibt es ab Donnerstag unter www.lenneper-ostersingen.de sowie unter www.facebook.com/LenneperOstersingen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!