Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Die Akkordeon-Tour der Remscheider SPD geht weiter

Akkordeon-Ständchen im Hof Glassiepen.

Pressemitteilung des SPD-Unterbezirks

Remscheidmar Paeslack, dem alten Haudegen des SPD-Ortsvereins Stadtmitte / Hasten, so etwas wie Milde in seiner Stimme hört. „Die Bewohner waren begeistert. Sie haben sich mehrmals bedankt und äußerst freundlich. Besser geht es kaum!“ Am Donnerstagnachmittag fand der zweite musikalische Nachmittag der SPD aus der nördlichen Innenstadt und der Filiale Hasten statt. Nach der gelungenen Premiere im „Haus am Park“ am Montag war der talenterte Musik-Routinier Manfred Janzen diesmal mit seinem Akkordeon in der Anlage des Betreuten Wohnen von „Hof Glassiepen“ an der Peterstraße zu Gast. Schnell füllten sich die Balkone und das Gelände der einzelnen Wohneinheiten; Beschäftigte fuhren Menschen im Rollstuhl vor das Haus. Musikalische Berührungsängste gab es nicht. Kaum ertönte das Akkordeons, da wippte und summte die Zuhörerschaft auch schon mit.

Einen Auftritt für die Anwohner der Scheiderstraße am Rathaus wird es am Dienstag, 12. Mai, um 18 Uhr geben. Eine Woche später, am 19. Mai, wird Manfred Janzen im Auftrag der Lüttringhauser SPD  vor „Haus Clarenbach“ in Lüttringhausen spielen. Weitere Anfragen aus anderen Stadtteilen stehen an.

 Das Konzept dieser Veranstaltung mit dem programmatischen Titel „Musik liegt in der Luft!“ ist einfach: Die SPD bestellt die Musik, und die Bewohnerinnen und Bewohner von Einrichtungen oder Stadtteile bleiben Zuhause. So möchte die Partei einen kleinen Beitrag gegen Einsamkeit leisten, die sich einstellen kann, weil zur Verlangsamung der Ausbreitung des COVID19-Virus seit einigen Wochen Kontaktsperren gelten und Besuche in Einrichtungen nicht so ohne weiteres möglich sind. Mit dem korrekten Abstand ist jeder willkommen, der eine Stunde Abwechslung sucht und das gemeinschaftliche Singen miterleben möchte. Im Repertoire hat der vitale Unterhaltungsvirtuose so ziemlich alles, vor allem Klassiker. (Antonio Scarpino)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

SPD Remscheid am :

Die Bewohnerinnen und Bewohner im Haus Clarenbach dürfen sich am Dienstag, 19. Mai, um 15 Uhr über den Besuch von Manfred Janzen freuen. Er wird eine Stunde lang auf seinem Akkordeon musizieren und zum Mitsingen und Mitschunkeln auffordern. Dr. Gerhilt Dietrich, die Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Remscheid Lüttringhausen: „Wer einmal gesehen hat, wie sich alte Menschen freuen, die wegen der Corona-Pandemie momentan nicht das Haus verlassen können und auch keinen Besuch empfangen dürfen, versteht, wie wichtig der Kontakt von außen ist.“

Chronist am :

Der musikalische Zug der Remscheider SPD kommt in Lennep an. Der SPD-Ortsverein Lennep hat den Musiker Manfred Janzen gebeten, mit seinem Keyboard auch in diesem Stadtteil die älteren Menschen mit seiner Musik zu erfreuen. Es gibt gleich zwei Termine in Lennep: Am Montag, 25. Mai, um 15 Uhr im Schwelmer-Tor, Schwelmer Straße 71, und am Dienstag, 26. Mai, um 15 Uhr im Haus Lennep, Hackenberger Straße 14.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!