Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Plädoyer für Bücherei: „Lesen gefährdet die Dummheit!“

Karl-Heinz Meermagen, der Vorsitzende des Beirates des Heimatbundes Lüttringhausen, hatte am Samstag zum traditionellen Kottenbutteressen eine Plastiktüte der Münchner Stadtbibliotheken mitgebracht mit der Aufschrift „Lesen gefährdet die Dummheit!“ Er verband das mit dem Wunsch, dass die Remscheider Ratsmitglieder „zu Weihnachten viele Bücher geschenkt bekommen haben und angefangen haben zu lesen!“ Im weiteren Verlauf der Diskussion um die vom Rat beschlossene Schließung der Stadtteilbücherei Lüttringhausen betonte auch Peter Harnischmacher, der Ehrenvorsitzende der Remscheider FDP, die Bedeutung von Büchereien vor Ort. Dort erhalte man über Fernleihen aus anderen Büchereien auch seltene Spezialliteratur. Und zum Beweis hatte er eine kleine rote Schrift mitgebracht. Verfasser: Kaiser Napoleon Bonaparte. Dagegen verteidigten die Fraktionsvorsitzenden Karl Heinz Humpert (CDU) und Hans Peter Meinecke (SPD) den Sparbeschluss des Rates. Meinecke: „Wo immer nur möglich muss die Stadt sparen!“ Meermagen zeigte sich verwundert über die im Vergleich zu anderen kreisfreien Städten in Nordrhein-Westfalen überproportional hohen Personalausgaben der Stadt Remscheid. Wie es bei dem Traditionsessen hieß, liegen die städtischen Personalausgaben in Bielefeld bei 441 Euro pro Einwohner und in Solingen bei 464 Euro, in Remscheid dagegen bei 723 Euro.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!