Skip to content

Berufsberatung im Städtedreieck steht zur Verfügung

Pressemitteilung der Agentur für Arbeit

Kein Schulbesuch und eingeschränkte Kontakte zu Altersgenossen in Zeiten der Corona- Krise: Jugendliche, die aufgrund der aktuell geltenden Kontaktbeschränkungen zuhause bleiben müssen, können die Zeit nutzen und sich mit den wichtigen Fragen der Berufs- und Studienwahl auseinandersetzen, insbesondere, wenn es mit dem vielleicht schon länger geplanten Auslandsaufenthalt nicht klappt. "Wir werden in den nächsten Wochen die Ausbildungsbetriebe nach und nach kontaktieren, um unser Stellenangebot aktuell zu halten und nach Möglichkeit weitere Stellen zu akquirieren", so Martin Klebe, Leiter der Agentur für Arbeit Solingen-Wuppertal. "Ganz ausdrücklich wenden wir uns auch an die ausbildungssuchenden Jugendlichen - Wir sind für Euch da! Obwohl wir aus Gründen des Gesundheitsschutzes derzeit nicht an den Schulen präsent sind, sind wir auf kurzem Weg erreichbar!“

Die Agentur für Arbeit Solingen-Wuppertal hat für Wuppertal, Solingen und Remscheid jeweils einen direkten Draht für junge Leute eingerichtet: „Ausbildung? Studium? Egal in welche Richtung die Zukunft geht, wir helfen auf dem Weg!“ Ansprechpartnerin in Remscheid ist die Berufs- und Studienberaterin Martina Schäfer, Tel. RS 4606345, E-Mail Remscheid.Berufsberatung@arbeitsagentur.de.

Online Angebote zur Berufsberatung: Unter der Rubrik „Schule, Ausbildung und Studium“ finden Jugendliche ein kostenloses und eignungsdiagnostisch fundiertes Erkundungstool. Es hilft dabei, einen beruflichen Weg zu finden: www.arbeitsagentur.de/bildung/welche-ausbildung-welches-studium-passt. Ausführliche Informationen über 3.000 Berufen bieten das www.berufe-net.arbeitsagentur.de der Bundesagentur für Arbeit (BA) und das Filmportal http://www.berufe.tv/. Die Seite www.dasbringtmichweiter.de/typischich gibt Jugendlichen Ideen und Anregungen, wie sie den Beruf finden können, der am besten passt. Die App AzubiWelt vereint verschiedene Angebote der Arbeitsagentur und ermöglicht darüber hinaus die komfortable und personalisierte Suche nach freien Ausbildungsstellen direkt am Smartphone. Die App ist in den gängigen App-Stores kostenlos verfügbar.

Schülerinnen und Schüler, die einen Hauptschulabschluss oder einen Mittleren Schulabschluss anstreben, finden im Portal www.planet-beruf.de Reportagen, Interviews und Geschichten sowie umfangreiches Material rund um die Themen Ausbildungssuche, Bewerbung und Berufswahl. Junge Menschen, die vor dem Abitur stehen und eine Hochschulzugangsberechtigung erwerben wollen, finden passende Reportagen, Interviews und Informationen auf www.abi.de sowie auf www.studienwahl.de. Die Studiensuche unterstützt bei der optimalen Auswahl von Studienort und Studienfach (www.arbeitsagentur.de/studiensuche ). (Kerstin Dette)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!