Skip to content

Peter Hardebeck komplettiert Sparkassenvorstand

Peter Hardebeck. Pressemitteilung der Stadtsparkasse Remscheid

Bereits zum 1. April 2020 wurde Peter Hardebeck in den Sparkassenvorstand berufen und komplettiert damit neben Vorstandsvorsitzenden Michael Wellershaus und dem stellvertretenden Vorstandsmitglied Herbert Thelen den Vorstand der Stadtsparkasse Remscheid. „Mit Peter Hardebeck konnten wir einen erfahrenen Sparkassenmann für die vakante Position gewinnen. Ich bin davon überzeugt, dass Herr Hardebeck mit seinen umfassenden Erfahrungen zur Stärkung und weiteren Profilierung der Stadtsparkasse Remscheid von großem Wert ist. Für seine Tätigkeit in unserer Sparkasse wünsche ich ihm im Namen des Verwaltungsrates und des Rates der Stadt Remscheid viel Erfolg“, freut sich Oberbürgermeister und Verwaltungsratsvorsitzender Burkhard Mast-Weisz. „Auch wir freuen uns, dass sich unser Remscheider Kollege im Auswahlverfahren durchgesetzt hat. Peter Hardebeck arbeitet seit vielen Jahren in unserer Sparkasse. Er kennt unsere Stadt und unsere Kundinnen und Kunden sehr gut“, sagte Michael Wellershaus, der Vorstandsvorsitzende der Stadtsparkasse Remscheid.

Peter Hardebeck hat das Bankgeschäft von der Pike auf gelernt und schloss 1994 seine Ausbildung zum Sparkassenkaufmann in der Kreissparkasse Meppen ab. Darauf folgten mehrere berufliche Fort- und Weiterbildungen in der Sparkassenorganisation. Hardebeck arbeitet seit Februar 2009 bei der Stadtsparkasse Remscheid, wo er zunächst Bereichsleiter der Internen Revision war und im November 2011 als Bereichsleiter in das Kreditmanagement wechselte. 2016 wurde er Verhinderungsvertreter des Vorstandes.  Der 48-jährige ist Vater einer neunjährigen Tochter und lebt in Wermelskirchen. Ehrenamtlich engagiert sich Peter Hardebeck unter anderem im Remscheider Lions Club Wilhelm-Conrad- Röntgen. Hardebeck freut sich auf seine neue Aufgabe. Dabei stehen Kontinuität und Verlässlichkeit im Fokus seines Handelns. „Persönlich am Herzen liegt mir, dass die Sparkassenfinanzgruppe und damit natürlich auch unsere Stadtsparkasse Remscheid als der Anbieter für schnelle und komfortable Lösungen bei unseren Kundinnen und Kunden agieren. Wir als Marktführer und Multikanalanbieter werden immer da sein, wo unsere Kunden sind - egal ob stationär, online oder mobil. Denn wir stehen unseren Kunden mit unseren umfangreichen Dienstleistungen sowohl im persönlichen Gespräch in vertrauter Atmosphäre, telefonisch, per Email oder im Chat zur Verfügung“, so Hardebeck. Als Überwachungs- und Risikovorstand sind seine Aufgabenschwerpunkte neben den Marktfolgetätigkeiten im Kreditgeschäft die Gesamtbanksteuerung und der Compliance Bereich.

Der Vorstand mit Michael Wellershaus, Peter Hardebeck und Herbert Thelen sieht sich in der aktuellen Zeit besonderen Herausforderungen gegenüber. „Wir hatten schon vor Corona das Projekt ‚Mobiles Arbeiten‘ angestoßen. So konnten wir flexibel und kurzfristig auf die aktuelle Situation reagieren“, erklärt Herbert Thelen. Mit der Wiedereröffnung der Geschäftsstellen in der vergangenen Woche soll ein Stück Normalität in den Arbeitsalltag einkehren. „Ein besonderer Dank gilt unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die in der andauernden Corona-Pandemie einen hervorragenden Job machen.“, betont Michael Wellershaus. (Ann-Kristin Soppa)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!