Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Freibad öffnet voraussichtlich zum 27. Juni

Pressemitteilung der Stadt Remscheid

Das Freibad Eschbachtal öffnet seine Pforten voraussichtlich zum Beginn der Sommerferien am Samstag, 27. Juni. Von den ursprünglichen Plänen, das Freibad Anfang Juni zu öffnen, musste aufgrund der Corona-Pandemie Abstand genommen werden. Zum einen hat sich bedingt durch die Corona-Krise die bereits im Februar 2020 begonnene Instandsetzung durch Lieferengpässe bei Ersatzteilen erheblich verzögert. Zum anderen sieht die Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (Coronaschutzverordnung – CoronaSchVO) in der ab dem 16. Mai  gültigen Fassung umfangreiche Hygiene- und Infektionsschutzstandards zum Betrieb von Freibädern vor, die umgesetzt werden müssen.

Der Fachdienst Sport und Freizeit wird unter Zugrundelegung dieser Hygiene- und Infektionsschutzstandards ein anlagenbezogenes Konzept zur Eröffnung des Freibads Eschbachtal erarbeiten. Ziel ist ein höchstmöglicher Schutz der Badegäste unter den derzeitigen Rahmenbedingungen. Weitere Detailinformationen folgen zeitnah.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Lothar Kaiser am :

Mit einer deutlichen Begrenzung der Besucherzahl dürfte zu rechnen sein.

Ute Pohlhaus am :

Eigentlich sehr traurig, es ist ja seit einem Jahr bekannt, dass die Technik nicht richtig ist, und nun Corona als Argument bringen. Fraglich, wieviel Menschen dann überhaupt ins Freibad dürfen

Michael Büddicker, sportpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion am :

Trotz Corona-Pandemie öffnet das Freibad seine Tore zum Beginn der Sommerferien! Aber auch hier muss sich zeigen, wie das von der Verwaltung zurzeit ausgearbeitete Konzept, analogbezogen zum Hygiene- und Infektionsschutz, umgesetzt und von den Badegästen angenommen und eingehalten wird. Ich freue mich, dass gerade die, die durch die Pandemie besonders betroffenen Menschen, unser Kleinod zur Naherholung in diesem Sommer nutzen können. Ebenso sehe ich eine Chance, aufgrund der Begrenzung für Badegäste, dass sich einige Schwimmsportler das Freibad zur festen Trainingsadresse auswählen, um dort ihre Bahnen zu schwimmen, zumal Früh- und/oder Spätschwimmer keinen Liegebereich benötigen! Ein großer Dank für die Bemühungen, einen Besuch im Freibad Eschbachtal in diesem Sommer möglich zu machen, gilt der Verwaltung der Stadt Remscheid.

Chronist am :

„Das Freibad macht nächste Woche auf. Versprochen!“ (Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz gestern auf der „Aufstellungskonferenz“ des SPD-Unterbezirks Remscheid in der Sporthalle West.) Waterbölles: Eine offizielle Pressemitteilung der Stadt zur Eröffnung des Freibades steht noch aus.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!