Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

David Schichel: "Kopfnoten sind pädagogisch absolut sinnlos!"

Pressemitteilung der grünen Jugend Remscheid

David SchichelZu Anfang eines jeden Jahres steht die Vergabe der Halbjahreszeugnisse an. 2008 werden erstmals auch sechs Kopfnoten auf dem „Giftzettel“ zu finden sein. “Kopflos“ nennt David Schichel, Sprecher der Grünen Jugend Remscheid und selbst angehender Lehrer, die neuen Noten. „Kopfnoten können gar nicht objektiv sein! Sie sind daher pädagogisch absolut sinnlos und können Schüler über ihre Schullaufbahn hinaus stigmatisieren. Junge Menschen, die einen Ausbildungsplatz suchen, müssen künftig wohl eher die Highlights ihrer pubertären Zwangsrebellion kommentieren, statt ihrer Mathenoten“, befürchtet Schichel.

Doch nicht nur für Schülerinnen und Schüler, sondern auch für das Lehrpersonal bedeuten die Kopfnoten ein eher zweifelhaftes Vergnügen. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hat für NRW einen Gesamtaufwand von rund 2.000.000 Arbeitsstunden oder rund 1.100 Lehrerstellen alleine für die Festsetzung der Kopfnoten errechnet, wenn für jede Einzelnote gerade einmal vier Minuten aufgebracht würden.

„Geradezu grotesk“ nennt es Schichel, dass der zusätzliche Arbeitsaufwand durch Unterrichtsausfall kompensiert wird. „Sprechstunden und Elternabende wurden erst kürzlich aus der Unterrichtszeit verbannt. Jetzt sollen in der gleichen Zeit Lehrerinnen und Lehrer untereinander die Probleme bewerten, welche gemeinsam mit den Eltern am ehesten gelöst werden könnten.“ So haben beispielsweise die Remscheider Schülerinnen und Schüler am 9. Januar schulfrei, während in den Zeugniskonferenzen eine zusätzliche Runde für die Kopfnoten eingelegt wird.

Um den Aufwand einigermaßen beherrschbar zu halten, haben sich inzwischen viele Schulen dazu entschlossen von Einheitsnoten auszugehen und nur noch eventuelle Abweichungen zu besprechen. „Ich habe für dieses Vorgehen vollstes Verständnis, jedoch führt es das ganze Konzept endgültig ad absurdum“, so Schichel.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!