Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Zukunft der Alleestraße am 2. Juni im Radio

Pressemitteilung der Stadt Remscheid

Die Arbeiten für die Erstellung eines Rahmenplans für die zukünftige Entwicklung der Alleestraße und ein mögliches Sanierungskonzept laufen weiter. Das geplante Sanierungskonzept soll zur Stärkung des Standorts Alleestraße beitragen und innerstädtische Funktionen weiterentwickeln. Mit der Konzeptentwicklung und der Erarbeitung des Rahmenplanes beauftragte die Stadt Remscheid die Planungsbüros „Stadtguut“ und „Stadtraumkonzept“. Der gesamte Entwicklungsprozess wird durch intensiven Austausch mit Akteuren der Innenstadt sowie Eigentümern begleitet. So konnten bereits im Rahmen der vorbereitenden Untersuchungen sowohl Eigentümer befragt als auch Fachgespräche mit Akteuren der Innenstadt geführt werden. Hieraus lassen sich Chancen und Risiken für die Alleestraße herausarbeiten.

Wesentlich ist die Beteiligung der Stadtöffentlichkeit und aller betroffenen Akteure durch unterschiedliche Begleitformate. Nachdem eine ursprünglich geplante Zukunftswerkstatt im März wegen der Corona-Pandemie ausfallen musste, hat sich die Stadt Remscheid intensiv mit alternativen Beteiligungsformaten auseinandergesetzt. Entstanden sind dabei eine interaktive Internetseite (ab sofort online) und die Idee für eine Call-In-Radiosendung zum öffentlichen Meinungsaustausch über Handlungsnotwendigkeiten und Zukunftsbilder für die Alleestraße. Die Sendung findet am Dienstag, 2. Juni, von 19 bis 21 Uhr auf UKW 94,3 | 107,9 | 92,2 statt bei Ra1dio RSG. Fachdezernent Peter Heinze (Stadtentwicklung, Bauen und Wirtschaftsförderung) und Prof. Yasemin Utku vom Planungsbüro „Stadtguut“ werden zwei Stunden lang Fragen beantworten und zu Meinungen zur Remscheider Alleestraße Stellung nehmen. Die Radiosendung wird zum Nachhören auch online bei Radio RSG zur Verfügung stehen. Über die Website www.alleestrasse-remscheid.de können sich die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Remscheid sowie alle weiteren Interessierten über das geplante Sanierungskonzept informieren und aktiv daran teilhaben. Die Beteiligung ist in den kommenden vier Wochen möglich.

Waterbölles: Um die Meinungen der Bürgerinnen und Bürger im weiteren rechtssicheren (!) „Entscheidungsprozess Alleestraße" festzuhalten, reicht eine online-Archivierung der Radiosendung meines Erachtens nicht. Die Stellungnahmen sollen verschriftlicht und dann den Mitgliedern der Fachausschüsse zu ihren öffentlichen Beratungen vorgelegt werden, nachzulesen für jedermann im Ratsinformationssystem. (Lothar Kaiser)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!