Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Lions-Musikwettbewerb „Jugend spielt Klassik“ im April

Der Lions Club Remscheid wird am 19. April die 6. Auflage des Musikwettbewerbs „Jugend spielt Klassik“ ausrichten. Dieser Wettbewerb hat sich  zu einer ausgesprochen erfolgreichen und namhaften Kulturinitiative  zur nachhaltigen Förderung des musikalischen Nachwuchses in der Region und zur Pflege des Kulturgutes schlechthin entwickelt, die inzwischen von allen Lions Clubs der bergischen Region mitgetragen wird. Auch 2008 soll wieder ein Sonderwettbewerb für Studierende des Faches Klavier der Musikhochschulen Düsseldorf, Köln/Wuppertal und Essen zur Ausschreibung gehören; er findet am 26. April 2008 statt.

Was, wann und wo:

6. Musikwettbewerb „Jugend spielt Klassik“ für Klavier und alle Orchesterinstrumente am Samstag, 19. April 2008, ganztägig im Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium Remscheid. (Eingeladen ist die musizierende Jugend der Bergischen Städteregion Remscheid – Wuppertal – Solingen - Wermelskirchen – Mettmann und des Umlandes, Höchstalter 25).

4. Sonderwettbewerb für Studierende des Faches Klavier der Musikhochschulen Düsseldorf, Köln/Wuppertal und Essen (Höchstalter 26) am Samstag, am 26. April 2008, im Ambrosius-Vassbender-Saal der Evangelischen Stadtkirchengemeinde Remscheid.

Beide Wettbewerbe sind öffentlich. Liebhaber guter Musik sind also als Zuhörer jederzeit herzlich willkommen!

Für wen: Die Einladung zum Wettbewerb richtet sich an die musizierende Jugend der bergischen Region (Klavier und alle Orchesterinstrumente, solistisch oder im Ensemble) und an die Klavier-Studierenden der erwähnten Musikhochschulen  (Einzelheiten zur Ausschreibung im Wettbewerbs-Flyer).

Preise: Auftritte in Preisträgerkonzerten mit den Bergischen Symphonikern, Kammerkonzerte in der Region, Geldpreise.

Anmeldeformulare in Musik- und Musikhochschulen oder unter www.lionsclub-remscheid.de. Anmeldung bis 26. März 2008 bei Dr. Dr. Brähler, Konrad-Adenauer-Straße 13,
42853 Remscheid, Tel.  02191/2 68 68 ,  Fax 02191/46 96 39.

Von wem: Ausrichter ist der Lions Club Remscheid, verantwortlich für Vorbereitung und Durchführung ist  Dr. Heinz-Jürgen Brähler. „Jugend spielt Klassik“ wird getragen von den Lions Clubs Remscheid, Remscheid-Wilhelm Conrad Röntgen, Solingen, Wermelskirchen-Wipperfürth, Wuppertal, Wuppertal-Bergische Land, Wuppertal-Bergischer Löwe, Wuppertal-Corona und Wuppertal-Mitte.

Wer urteilt: Die Jury bei beiden Wettbewerben besteht  aus Dozenten von Musikhochschulen und Musikschulen sowie Orchestermusikern. Den Vorsitz der Jury beim Jugendmusikwettbewerb hat Romely Pfund, Generalmusikdirektorin der Bergischen Symphoniker; die Jury des Sonderwettbewerbs für Klavierstudenten leitet Prof. Günter Ludwig. 

Was gibt’s: Als Preise des Wettbewerbs sind ausgelobt Geldbeträge sowie Auftritte in Preisträgerkonzerten mit den Bergischen Symphonikern oder in Kammerkonzerten in der Region.

Wer hilft: Der Wettbewerb findet statt mit finanzieller Unterstützung der Stadtsparkasse Remscheid, der Volksbank Remscheid / Solingen und der bergischen Lions Clubs.
Was bisher geschah: Dieser Wettbewerb findet seit 1992  alle  drei Jahre statt. In der Regel nehmen inzwischen rund 70 junge Leute teil. „Jugend spielt Klassik“ hat sich  zu einer ausgesprochen erfolgreichen und namhaften Kulturinitiative  zur nachhaltigen Förderung des musikalischen Nachwuchses in der Region und zur Pflege des Kulturgutes schlechthin entwickelt, die inzwischen von allen Lions Clubs der bergischen Region mitgetragen wird. „Jugend spielt Klassik“ versteht sich als eine regionale Ergänzung des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ und will dessen Wirkungen aufnehmen und nachhaltig verstärken.  Die Wertungskriterien bei „Jugend spielt Klassik“ entsprechen denen von von „Jugend musiziert“.  Begründer und bis heute „Motor“ von „Jugend spielt Klassik“ ist das Remscheider Lions-Mitglied Dr. Dr. Heinz-Jürgen Brähler (74), Zahnarzt im (Un-)Ruhestand sowie Musikkenner, -liebhaber und -förderer aus Leidenschaft, der 2008 bei Planung und Durchführung von einem Team aus Lions Club-Mitgliedern unterstützt wird.

Der Wettbewerb hat seit Jahren etliche Kammer- und Orchesterkonzerte mit den Preisträgern zur Folge. Dies nicht nur in Remscheid (z.B. im Teo Otto Theater, im Vaßbendersaal oder in der Lutherkirche), sondern auch in der Region (z.B. im Schloss Hückeswagen). Diese Konzerte geben den jungen Musikern Auftrittsmöglichkeiten, bei denen sie wertvolle Erfahrungen sammeln und ihren Bekanntheitsgrad steigern können. Nicht zuletzt bereichern die Konzerte das Kulturleben der Region.

Allerjüngstes Beispiel für eine solche Wettbewerbsfolge ist das Weihnachtskonzert 2007 der Bergischen Symphoniker, bei dem „Jugend spielt Klassik“-Preisträger als Solisten im Vordergrund standen. GMD Romely Pfund äußerte sich wie häufig schon auch diesmal beeindruckt von den künstlerischen Entwicklungen, in denen sich die jungen Wettbewerbsteilnehmer befinden. Zu vielen der Wettbewerbsteilnehmer und -Preisträger pflegt Heinz-Jürgen Brähler mit seinen Remscheider Lions-Freunden über Jahre intensive persönliche Kontakte.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Chronist am :

Zum Musikwettbewerb „Jugend spielt Klassik“ am Samstag, 19. April, von 9 bis 16 Uhr im Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium und im Vaßbendersaal (Sonderwettbewerb Klavier) haben sich mehr als 60 junge Musiker angemeldet.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!