Skip to content

Entspanntes Verweilen im Tannenhof-Park

Hohe Bäume geben den schon etwas in die Jahre gekommenen Bänken im Park der Stiftung Tannenhof in Lüttringhausen Schatten und laden zum entspannten Verweilen ein. Vom nahen Kindergarten dringen helle Kinderstimmen herüber. Aus dem Grün des Untergehölzes lugen betagte Kunstobjekte und regen die Fantasie an. Nicht weit entfernt geben auf einer Streuobstwiese Rotkehlche , Meise , Zaunkönig  und Amsel ein fröhliches Konzert, das „Pralles Leben“ heißen könnte, untermalt vom Summen unzähliger Insekten . Sie wurden angelockt von den gerade in voller Blüte stehenden Holunderbüsche.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Hans Georg Müller am :

in Memoriam - Tannenhofpark, ein Idyll.

Gabriele Lipka am :

Danke, Herr Müller, so muss es auch wieder werden. Mitarbeiter der Stiftung Tannenhof haben die Kreativität, und die Verwaltung kann die Ressourcen bereit stellen. Artenvielfalt und Klimawandel erfordern das!

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!