Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Ein sicherer Betrieb auch in Zeiten von Corona

Pressemitteilung des Wupperverbandes

Am morgigen 23. Juni ist der Tag der Daseinsvorsorge. Zur Daseinsvorsorge zählen viele Leistungen der Ver- und Entsorgung. Sie tragen dazu bei, die Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger zu sichern. Mit der Corona-Pandemie hat sich das Bewusstsein für Berufsgruppen geschärft, die mit ihrer Arbeit einen wichtigen Beitrag für die gesamte Gesellschaft leisten. Beim Wupperverband arbeiten rund 400 Mitarbeiter/-innen (Vollzeit- und Teilzeitbeschäftigte) und 13 Auszubildende in den Bereichen Technik und Verwaltung. Sie sorgen zuverlässig dafür, dass das Abwasser von mehr als 900.000 Menschen und Unternehmen gereinigt wird, Wasser aus drei Trinkwassertalsperren für die Wasseraufbereitung zur Verfügung gestellt wird, die Wupper und ihre Nebenbäche ungehindert fließen und naturnah gestaltet werden, in Trockenzeiten Wasser aus Talsperren ein Austrocknen der Gewässer verhindert, Klärschlamm entsorgt wird und vieles mehr.

Gerade auch in der derzeitigen Situation aufgrund von Corona hat der Wupperverband eine große Verantwortung dafür, dass sein Betrieb verlässlich weiter läuft. Um dies sicher zu stellen, hat er seinen Handlungsplan Pandemie in Kraft gesetzt, einen Krisenstab eingesetzt und seit März umfassende Vorsorgemaßnahmen ergriffen, die kontinuierlich angepasst werden. Auf seinen Anlagen und in den Betrieben ist eine hinreichend große Anzahl an Mitarbeiter/-innen (z. B. Talsperren, Kläranlagen, Gewässerbetrieb) auf verschiedene Standorte verteilt. Diese kennen sich mit der Anlagensteuerung aus und können sich untereinander vertreten. Teams arbeiten räumlich getrennt, und - wo es technisch möglich ist - auch im Homeoffice. Weitere Aspekte sind umfassende Hygienemaßnahmen und Unterweisung und Information der Belegschaft über Schutzmaßnahmen. Auch wenn die Vorsorgemaßnahmen einige Arbeitsabläufe, z. B. Abstimmungen vor Ort oder mit externen Partnern, verändern, läuft der Betrieb im Wupperverband ohne größere Beeinträchtigungen. Auch Planungen für Bauvorhaben oder laufende Baustellen sind derzeit auf einem guten Weg.

Der Verband ist seit 90 Jahren für seine Mitglieder und die Menschen im Wuppergebiet da. Er wurde gegründet, um sich über kommunale Grenzen hinweg um die Wasserwirtschaft zu kümmern. Sein Aufgabenbereich, das Flussgebiet Wupper, umfasst eine Fläche von 813 Quadratkilometern. Finanziert wird der Wupperverband durch die Beiträge seiner Mitglieder: Städte und Gemeinden im Wuppergebiet, Kreise, Unternehmen der Wasserversorgung und Entsorgung sowie Industrie und Gewerbe.

Seine Aufgaben sind, das Abwasser zu reinigen, Rohwasser aus Talsperren für die Trinkwasseraufbereitung zu liefern, die Wasserführung der Wupper mit Talsperren auszugleichen (Hochwasserschutz, Wasserabgabe in Trockenzeiten), die Wupper und ihre Nebenbäche mit einer Länge von mehr als 2.000 Kilometern zu unterhalten und naturnah zu entwickeln sowie wasserwirtschaftliche Grundlagen zu erfassen. Der Wupperverband betreibt 11 Kläranlagen und eine Schlammverbrennungsanlage, 14 Talsperren, 26 Hochwasserrückhaltebecken, 74 Regenbecken, Pumpwerke oder Staukanäle sowie Abwassersammler und Stollen mit einer Gesamtlänge von 20 Kilometern. Informationen zum Wupperverband und seiner 90-jährigen Geschichte inklusive Filmclips und interaktiven Karten sind auf der Homepage www.wupperverband.de zu finden.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!