Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Märchen trifft Seele, online für Erwachsene

Pressemitteilung des Caritasverbandes Remscheid e.V.

Der Zufall [bezeichnet] heute in freiem Vorkommen das unberechenbare Geschehen, das sich unserer Vernunft und unserer Absicht entzieht. (Gebrüder Grimm)

Es ist, wie es ist. Corona ist in aller Munde und unser Alltag hat sich in vielerlei Hinsicht verändert. Der Caritasverband Remscheid e.V. nimmt sich mit der Quartiersentwicklung am Hasenberg diesen besonderen Herausforderungen an und verlagert viele seiner Stadtteil-Angebote in den digitalen Raum. Der bisher in Kooperation mit dem Katholischen Bildungswerk stattfindende Märchenstammtisch für Erwachsene lockte bisher rund 10 Menschen pro Stammtisch regelmäßig in das BBZ am Hasenberg. Unter professioneller Moderation durch Frau Ingrid Reinhardt (www.maerchenglueck.de) werden bekannte und weniger bekannte Märchen erzählt, aufbereitet und in interessierter Runde diskutiert.

Auf Grund der anhaltenden Schließung des BBZ und Maßnahmen zur Kontaktreduzierung wird der Märchenstammtisch vorübergehend in einen digitalen Raum verlagert. Mit Hilfe einer Online-Videokonferenz bringt der Caritasverband Remscheid den bekannten Märchenstammtisch auf die Bildschirme in den Wohnzimmern der Bürgerinnen und Bürger in Remscheid. Die ersten beiden Termine sind Mittwoch, der 15.07. und 12.08., jeweils um 19 bis ca. 20:15 Uhr. Eine Anmeldung vorab ist dringend erforderlich. Interessierte schicken bitte Ihren Namen und das gewünschte Datum an folgende E-Mail-Adresse: Projekt-QE@caritasverbandremscheid.de. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Um denjenigen zu helfen, die bei der Einrichtung einer Online-Videokonferenz auf Ihrem Computer oder Tablet Hilfe benötigen, bietet die Engagementförderung „youngcaritas“ der Caritas Deutschland kostenlose Unterstützung an. Anfragen per Mail an kontakthalten@caritasnet.de

Seit mittlerweile gut zwei Jahren hat sich die Quartiersentwicklung des Caritasverbandes zur Aufgabe gemacht, den Lenneper Stadtteil Hasenberg, in dem auch die Tagespflege für Senioren liegt, generationsübergreifend und mit unterschiedlichen kulturellen Angeboten zusammen zu bringen. Dazu kooperiert der Verband mit der Interessengemeinschaft Hasenberg und unterstützt die vielfältigen Angebote im Begegnungs- und Beratungszentrum, kurz BBZ, das direkt gegenüber der Tagespflege am Hasenberg Weg zu erreichen ist. „Wir wollen den Menschen Begegnungsmöglichkeiten schaffen und über vielfältige Angebote für jede Zielgruppe und jedes Alter Austausch ermöglichen, Barrieren aufbrechen und das Miteinander fördern“ sagt Joël Zollmarsch, Projektkoordinator der Stadtteilarbeit beim Caritasverband. Das Projekt wird vom Ministerium für Arbeit Gesundheit und Soziales NRW gefördert.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Caritasverband Remscheid e.V. am :

Die professionelle Märchenerzählerin Ingrid Reinhardt (www.maerchenglueck.de) wird ihnen die altbekannten Märchen frei vortragen. Lehnen Sie sich zurück und genießen Sie den gedanklichen Ausflug in andere Welten. Im Anschluss können Sie mit uns und ihr ins Gespräch über die Themen im Märchen und Alltag kommen.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!