Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Rotarier gehen in der Corona-Pandemie online

Die Corona-Pandemie zwingt gegenwärtig auch den Rotary Club Remscheid-Lennep, sich den geänderten Bedingungen anzupassen. Seit Ende März konnten die Mitglieder nicht mehr zum persönlichen Treffen im Clublokal Hotel zum Schwanen in Wermelskirchen zusammenkommen. Seit Anfang April findet deshalb donnerstags unter reger Teilnahme ein Online-Meeting mit statt. Die Umstellung auf ein Online-Meeting auch in anderen Clubs hat den Vorteil der wechselseitigen Teilnahme. Wir können damit auch bei den Meetings unseres Partnerclubs in Holland dabei sein, wie auch unsere holländischen Freunde sich bei uns zuschalten können. Dennoch hoffen wir auf am baldiges persönliches Wiedersehen im Hotel zum Schwanen.

Dies wird am Donnerstag, 25. Juni, aufgrund der geänderten Regelungen endlich wieder möglich sein, gerade richtig zum routinemäßigen Ämterwechsel zum neuen rotarischen Geschäftsjahr 2020/21. Das Meeting findet statt ab 12.30 Uhr im Hotel zum Schwanen. Da kapazitätsbedingt nicht alle Mitglieder an dem Treffen teilnehmen können, wird unsere Zusammenkunft auch als Online-Meeting gestaltet werden. Die Wahlen zu den neu zu vergebenden Ämtern für das rotarische Jahr 2020/2021 ab dem 1 Juli haben bereits im Dezember 2019 stattgefunden haben Folgende personelle Veränderungen erfolgen.

Präsident wird Dr. Kai Jessen, er tritt damit die Nachfolge von Dr. Oliver Kempkes an. Die Aufgaben des Sekretärs übernimmt Dr. Wolfram von Borzeszkowski, er löst Dr. Tim Heistermann ab, und Arndt Köhler folgt auf Dr. Horst-Peter Wurm in der Funktion des Clubmeisters, zuständig für die Organisation der Vortrage und Veranstaltungen in den wöchentlichen Zusammenkünften.

Die Corona-Pandemie, die spät im Clubjahr zu Einschränkungen führte, hat uns nicht an unserem sozialen Engagement gehindert. Wir haben beispielsweise mit größeren Beträgen unterstützt die Ärztliche Kinderschutzambulanz, die Bergischen Symphoniker, SOS-Kinderdörfer, die Gedenkstätte Pferdestall, ein Sozialprojekt in den Bergdörfer von Peru: „Herzen für eine neue Welt“, die Restaurierung der Orgel in der evangelischen Stadtkirche von Wermelskirchen sowie weitere kleine Projekte. Insgesamt sind dafür mehr als 24.000 Euro zur Verfügung gestellt worden. Während der durch die Corona-Pandemie bedingten Einschränkungen konnte darüber hinaus die Aktion ,Kochen für Helden' mit 2400 Euro unterstützt werden.

Und trotz Corona – oder wegen? – geht es weiter. Wir beabsichtigen, der Evangelischen Jugendhilfe Bergisch-Land kurzfristig Tablets zur Verfügung zu stellen, um auch den betreuten Jugendlichen eine Teilnahme am digitalen Unterricht zu ermöglichen. (Wilfried Axtner)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!