Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Digitalisierung des Einzelhandels wird gefördert

Pressemitteilung der Stadt Remscheid

Die Wirtschaftsförderung und die Stadtentwicklungsplanung der Stadt Solingen laden zusammen mit dem Handelsverband Wuppertal Solingen Remscheid sowie der Wirtschaftsförderung der Stadt Remscheid zu einem Informationsgespräch (Zoom-Videokonferenz), für Dienstag, 14. Juli, 19 Uhr, ein. Markus Schaaf, Digitalcoach Handelsverband NRW, wird über das Förderprojekt informieren und gemeinsam mit Holger Häde, Business Trainer und Coach, Life Design Group, Tipps geben und Fragen beantworten.

Die nordrhein-westfälische Landesregierung will alles daran setzen, dass die Wirtschaft gestärkt aus der Krise hervorgehen kann. Daher wird der Projektaufruf „Digitalen und stationären Einzelhandel zusammendenken. Digitalisierung voranbringen – ökonomische Resilienz im Einzelhandel stärken!“ in einer Sonderform gestartet. Ziel der Landesregierung ist es, dass Nordrhein-Westfalen die Chancen der Digitalisierung konsequent nutzt. Dabei soll der stationäre Einzelhandel im zunehmenden Wettbewerb, insbesondere mit dem Onlinehandel, weiter gestärkt werden. Kernziele der Landesförderung sind dabei,

  • die Zukunftsfähigkeit des stationären Einzelhandels durch innovative und digitale Maßnahmen zu unterstützen.
  • durch die Belebung des Handels die Attraktivität und Funktionalität der Innenstädte, der Mittelzentren und der ländlichen Regionen zu fördern und dadurch neue Angebote für die Versorgung zu entwickeln.

Der Aufruf wendet sich ausschließlich an Kleinunternehmen (1-49 Beschäftigte und Umsatz bis zehn Mio. Euro) aus dem stationären Einzelhandel, die sich unter Zuhilfenahme entsprechender IT-Dienstleistungen und/oder beratender Dienstleistung (einschließlich Schulungen) sowie der Anschaffung notwendiger Hard- und Software erstmalig digital aufstellen oder den Auf- oder Ausbau der digitalen Technologien für ihr Unternehmen voranbringen wollen.

Der Fördersatz beträgt 90 %. Der Höchstbetrag der Förderung liegt bei 12.000 €. Das Projekt muss bis zum 31. Dezember 2020 durchgeführt werden. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 30. August 2020. Für die Teilnahme am Expertengespräch ist eine Anmeldung per E-Mail erforderlich (für Unternehmen aus Solingen an sandra.dahl@solingen.de">sandra.dahl@solingen.de und für Unternehmen aus Remscheid an joachim.karp@remscheid.de">joachim.karp@remscheid.de). Nach erfolgreicher Anmeldung bekommen die Teilnehmer*innen eine Einladung zur Videokonferenz zugeschickt.  Kontakte für Rückfragen: Fachdienst Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing und Liegenschaften, Ingo Lückgen, Tel. RS 163647, oder  Joachim Karp, Tel. RS163650.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Stefan Holzhauer am :

Man muss sich fragen, warum die Wirtschaftsförderung und der Verband darauf besteht, Zoom zu nutzen, das in Deutschland nicht rechtssicher und DSGVO-konform eingesetzt werden kann. Möchten die unbedingt Post vom Landesdatenschutzbauftragten erhalten? Erhält man die entsprechenden Informationen auch irgendwo auf einer Webseite, ohne dass man sich den rechtswidrigen Datenschutzklauseln eines zwielichtigen US-Konzerns unterwerfen muss?

Joachim Karp am :

Sehr geehrter Herr Holzhauer, selbstverständlich kann man die Informationen zum Projektaufruf „Digitalen und stationären Einzelhandel zusammendenken“ auch über eine Suchmaschine im Internet finden, es muss ja nicht unbedingt Google sein... Nachfolgend finden Sie den Link zum Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen zum Projektaufruf: https://www.wirtschaft.nrw/pressemitteilung/projektaufruf-digitalen-und-stationaeren-einzelhandel-zusammendenken-sonderprogramm. Mit freundlichen Grüßen, Joachim Karp, Stadt Remscheid, FD Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing und Liegenschaften

Stefan Holzhauer am :

Sehr geehrter Herr Karp, ich würde erwarten, dass solche Informationen in einer Pressemitteilung einfasch mittels Link ebenfalls zur Verfügung gestellt werden, ohne dass man nachfragen oder eine Suchmaschine der eigenen Wahl bemühen muss. Trotzdem danke. Unbeantwortet blieb leider meine Frage zur Nutzung von Zoom, die hier ohne Berücksichtigung der Datenschutzproblematiken propagiert wird.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!