Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Freibad Eschbachtal darf nicht sterben

Pressemitteilung der Wählergemeinschaft W.i.R.

„Das Freibad Eschbachtal ist ein etwas in die Jahre gekommenes Kleinod, dessen Sicherung sowohl aus sozialen als auch historisch-kulturellen Gründen Verpflichtung der Stadt Remscheid ist“, so Waltraud Bodenstedt, Vorsitzende der W.i.R.-Ratsgruppe. „Es ist natürlich richtig, wenn die Stadt sich um umfassende Förderpakete bemüht, aber es muss auch einen Plan B geben, das Freibad aus eigener Kraft zu erhalten.“

Das 1912 eingeweihte Freibad war das erste Binnenfreibad in Deutschland mit künstlicher Wasserzufuhr und damit auch Zeugnis des damaligen technischen Fortschritts. Darum sollte der Erhalt der Anlage aus historischen Gründen nicht nur Aufgabe der Kommune, sondern auch des Landes und des Bundes sein. „Aber wer sich lang genug in der Kommunalpolitik engagiert weiß, dass man sich auf deren Unterstützung besser nicht verlässt.“

Dabei sieht die WiR eben auch, dass das Freibad mit seinen günstigen Eintrittspreisen eine wichtige soziale Funktion erfüllt, allen Remscheiderinnen und Remscheidern das Schwimmen zu ermöglichen. „Remscheid braucht ein Konzept, wie das Freibad auch mit weniger als den im Raum stehenden 14 Millionen € Investitionskosten betrieben werden kann, die wir im Haushalt wahrscheinlich so nicht abbilden werden können. Da muss die Stadtverwaltung noch einmal die Köpfe zusammenstecken, um über nachhaltige Alternativen nachzudenken“, so Bodenstedt. In einer Garantie für das Freibad sieht sie auch eine Anerkennung des ehrenamtlichen Engagements des Fördervereins, ohne das der Erhalt des Freibads nicht möglich war und nicht möglich sein wird.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!