Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Trasse: SPD und W.i.R. wollen es jetzt wissen

Die Tonlage des Antrags lässt auf eine gewisse Ungeduld schließen. Das wäre auch kein Wunder, wenn man bedenkt, wie lange das Thema schon in der Bezirksvertretung At-Remscheid und der Bevölkerung (auf dem Hasten) schwelt: Zur letzten Sitzung der BV in dieser Amtsperiode (am 11. August) haben die Fraktion der SPD und Gruppe der W.i.R. jedenfalls den folgenden Antrag gestellt:

  • „Auf der Werkzeugtrasse werden fünf Leuchten im Abschnitt zwischen Eingang Hasten und Verlauf Stockder Straße errichtet,
  • des Weiteren werden drei neue Hinweistafeln an den Aussichtspunkten am Bruch (Linkläuer Straße), Stockden und an der David-Dominicus-Straße aufgestellt.
  • Für diese Maßnahme stellt die Bezirksvertretung Alt-Remscheid aus ihrem Budget 10.500 € zur Verfügung. Die Verwaltung bearbeitet zeitnah einen Gestaltungsvorschlag mit Kostenberechnung für die Eingangsbereiche.“
  • Zur Begründung heißt es: „Seit mehreren Jahren fordern wir die Attraktivität der Werkzeugtrasse zu erhöhen und über Fördertöpfe alte Aussichtspunkte und Hinweisschilder zu erneuern und Beleuchtung auf der Trasse zu ermöglichen."

Rückschnitt des Grüns erfolgt zweimal im Jahr durch die TBR, neue Sitzbänke mit Papierkörben wurden ebenfalls angeschafft und die vorhandenen Hinweisschilder wurden gesäubert. Jedoch konnten die Eingangsbereiche der Werkzeugtrasse noch immer nicht attraktiv gestaltet oder eine Beleuchtung angeschafft werden, da Workshops mit Verwaltung, Politik und Vereinen bisher zu keinen bindenden Ergebnissen führten. Für die Gestaltung der Eingangsbereiche kann auf Vorschläge aus der Bevölkerung zurückgegriffen werden.

Wir hoffen mit der Beleuchtung und Beschilderung einen Anfang für die Erneuerung und Steigerung der Attraktivität der Trasse des Werkzeugs zu setzen und bitten daher, diesen Maßnahmen zuzustimmen.“

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Chronist am :

Einstimmig bei zwei Enthaltungen wurde der Antrag am Dienstag von der BV Alt-Remscheid angenommen. Vergeblich hatte zuvor Beatrice Schlieper von den Grünen für eine Vertagung plädiert. Bezirksbürgermeister Otto Mähler befürwortete das nicht: „Die BV ist keine Sparkasse!“ Im Übrigen sei zur Trasse von den Grünen noch kein konkreter Vorschlag gekommen.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!