Skip to content

Obacht: Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr

Für die Einhaltung der Maskenpflicht in Bussen und Bahnen nach Coronaschutzverordnung als Maßnahme zur Eindämmung der Pandemie werben am Montag, 24. August, die Stadtwerke Remscheid GmbH und der Kommunale Ordnungsdienst (KOD) in einer gemeinsamen Aktion. Vertreter des Nahverkehrsversorgers und des KOD-Teams werden an diesem Tag von 7 bis 10 Uhr gemeinsam in verschiedenen Buslinien auf der Strecke Allee-Center Remscheid bis Hauptbahnhof unterwegs sein und gezielt gegen Maskenmuffel vorgehen. Darüber wollen Daniel Pfordt, Leiter Kommunaler Ordnungsdienst, und Fahrdienstleiter Christian Johannsen, Stadtwerke Remscheid GmbH, um 9.30 Uhr vor dem Betriebsgebäude der Stadtwerke auf dem Friedrich-Ebert-Platz die Presse informieren, also während der noch laufenden Kontrollen..
Der Waterbölles meint: Es dürfte im Sinne der Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (CoronaSchVO), wenn das per E-Mail und Pressemitteilung geschieht. Die könnte auch noch im Laufe des Tages abgesxhickt werden, wenn ein Fazit der Aktion vorliegt.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!