Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Auch Graffitis gehören zur Kinderfreundlichkeit einer Stadt

Nicht nur der Antrag der CDU-Fraktion auf Einrichtung eines „Familienbüros“ durchläuft derzeit sämtliche Ausschüsse des Rates, sondern auch der (teilweise als Gegenposition zu verstehende) „Sachstandsbericht zur Kinder- und Familienfreundlichkeit Remscheids“. So hatte es der Rat der Stadt im Dezember beschlossen. Den Anfang machte gestern der Ausschuss für Umwelt, Grünflächen und Ordnungsangelegenheiten unter dem Vorsitz von Susanne Fiedler (SPD). Sie dankte der Verwaltung für die „komplexe Darstellung der Angebote zur Kinder- und Jugendfreundlichkeit in Remscheid“ und verwies im Übrigen den Antrag der CDU an „den zuständigen Fachausschuss“. Das aber war Rosemarie Stippekohl (CDU) denn doch etwas zu wenig. Auch sie lobte die Verwaltungsvorlage, schob aber nach, die Verwaltung möge sich doch bitte Gedanken machen über die beantragte Koordinierungsstelle.

Wer nun glaubte, damit sei der Tagesordnungspunkt pflichtgemäß abgehandelt, hatte nicht mit Stephan Jasper von den Grünen gerechnet. Ihm war im Bericht des Sozialdezernats eine Formulierung unangenehm aufgefallen – „bei allem sonstigen Wohlwollen“: - die städtische Flächen für jugendliche Sprayer betraf. Jasper: „Es fehlt nicht an Flächen, sondern an der Bereitschaft, solche freizugeben. Die städtische ‚Tochter’ Stadtwerke (siehe Graffiti im Parkhaus an der Kirchhofstraße)  hat sich da wesentlich beweglicher gezeigt als die Stadt selbst. Wir sollen in die nächste Sitzung des Umweltausschusses einmal einen Vertreter der Kinder- und Jugendförderung einladen, um uns berichten zu lassen!“ Das blieb im Ausschuss unwidersprochen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!